Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Sozialarbeiterin mit neuer Herausforderung

Menschen im Fläming Sozialarbeiterin mit neuer Herausforderung

Susanne Kühn will als neue Koordinatorin des Familienzentrums in den Waldgemeinden Borkheide und Borkwalde viel bewegen. Dafür hofft sie auch auf neue Ideen von den Bürgern, deren Engagement die Sozialarbeiterin lobt. Kindertanz, Eltern-Kind-Tage und Wildnisnachmittage stehen auch auf dem Plan. Doch zunächst ist die Netzwerkarbeit dran.

Voriger Artikel
Grandioser Abschluss mit Mariengesängen
Nächster Artikel
Saufgelage endet in Messerstecherei

Susanne Kühn leitet nun das Familienzentrum der Waldgemeinden.

Quelle: Johanna Uminski

Borkheide/Borklwade. Noch befindet sich Susanne Kühn in der Einarbeitungsphase, doch schon jetzt steht die Wiederaufnahme einiger Familienangebote auf ihrer Agenda, die ihre Vorgängerin ins Leben gerufen hatte. Die 32-jährige Sozialpädagogin ist seit dem 15. Juni die neue Koordinatorin des Familienzentrums Borkheide-Borkwalde und möchte mit ihrem 30-Stunden-Job in den beiden Waldgemeinden einiges auf die Beine stellen.

Begonnen in der Familienhilfe

Nach ihrem Studium der Sozialen Arbeit arbeitete Susanne Kühn zunächst in der Familienhilfe. „Das war eine extrem harte Aufgabe – die zu betreuenden Kindern haben mir ein hohes Maß an Engagement abverlangt“, sagt sie. Wenn man helfen möchte, sei man in diesem Beruf genau richtig, so die neue Koordinatorin. „Oft wurden Kinder in ihren Familien vernachlässigt oder mussten zeitweise herausgenommen werden.“ Nach einem Jahr wechselte die Caputherin in die Schulsozialarbeit und engagierte sich in einer Förderschule in Werder. „Die Arbeit mit den Kindern hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es nicht immer einfach war – aber das macht ja auch mein Beruf aus“, sagt die Sozialpädagogin.

Ausgleich auf dem Rennrad

In einer Teamsitzung erfuhr Susanne Kühn dann, dass ihre Kollegin Nadine Wilke die Arbeit im Familienzentrum in den beiden Waldgemeinden aufgeben wird. „Meine Kolleginnen haben mich ermutigt, mich zu bewerben“, sagt die Pädagogin. Da sich die gebürtige Zossenerin zunächst unschlüssig war, hat sie sich die Arbeit von Nadine Wilke erst vor Ort angeschaut und danach beworben. Das sei ein absoluter Glücksgriff gewesen, sagt Susanne Kühn. „Ich freue mich sehr, dass ich hier bin und mich beruflich verwirklichen kann.“ Borkheide und Borkwalde kannte sie vorher nicht. „Ich bin durch die beiden Ortschaften schon mal zufällig mit dem Rennrad gefahren“, sagt Susanne Kühn. Denn hier, beim Radrennsport, findet die 32-Jährige ihren perfektenm Ausgleich zum Arbeitsalltag. Doch auch in ihrer Familie, mit der sie seit zwei Jahren in Caputh wohnt, sowie in der Malerei schöpft Susanne Kühn viel Kraft für die anstehenden Aufgaben in ihrem neuen Job.

Bisherige Angebote leben wieder auf

Zunächst hospitierte die neue Koordinatorin des Familienzentrums in den beiden Kindertagesstätten, um die Abläufe kennenzulernen. Jetzt beginne die Wiederaufnahme der Familienangebote. „Die Krabbelgruppen finden immer montags in Borkheide und freitags in Borkwalde statt.“ Als Nächstes stehen Kindertanz, Eltern-Kind-Turnen und der Wildnisnachmittag auf dem Plan. Viel Zeit nehme im Moment noch die Netzwerkarbeit ein. „Im Verteiler sind sehr viele Leute, bei denen ich mich vorstellen möchte“, sagt Susanne Kühn. Sie müsse erst noch richtig ankommen, betont die 32-Jährige. „Es gibt noch sehr viel, das ich lernen muss – das ist ja ein ganz neues Feld für mich.“

Neben der Wiederaufnahme aller bisher geführten Angebote können auch Wünsche geäußert werden. „Wer eine tolle Idee hat, kann gerne auf mich zukommen - wir schauen dann, was wir machen können.“ Auch wenn Susanne Kühn noch neu ist, gut aufgenommen wird die Caputherin schon jetzt. „Die beiden Ortschaften sind super schön, sehr ruhig und die Menschen hier sind sehr engagiert.“ Eine besondere Stärke zeichnet die neue Koordinatorin aus, die für ihre Arbeit sehr wichtig ist. „Ich bin sehr ehrgeizig und mag die Arbeit mit Familien und Kindern sehr – gemeinsam mit den engagierten Borkheidern und Borkwaldern können wir viel in Bewegung setzen“, glaubt Susanne Kühn.

Von Johanna Uminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg