Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schon acht Tonnen Spargel gestochen
Lokales Potsdam-Mittelmark Schon acht Tonnen Spargel gestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 22.03.2019
Ein Arbeiter zeigt auf einem Spargelfeld nahe Luckenwalde den ersten märkischen Spargel der Saison 2019. Quelle: dpa
Potsdam

In Brandenburg ernten die Bauern seit dieser Woche Spargel. Auf einem der größten Spargelhöfe in Klaistow (Landkreis Potsdam-Mittelmark) wurden nach eigenen Angaben an zwei Tagen schon die ersten acht Tonnen gestochen.

Der Verein Beelitzer Spargel schätzt, dass nach dem Rekordergebnis 2018 in diesem Jahr die Ernteerträge leicht zurückgehen werden. „Wir rechnen mit 10 Prozent weniger Spargel“, sagte der Vorsitzende des Vereins, Jürgen Jacobs, der Deutschen Presse Agentur. Das seien nach 23.200 Tonnen im vergangenen Jahr etwa 20.000 Tonnen Spargel in diesem Jahr.

>>Lesen Sie auch: Zu Besuch bei den Spargelbauern auf Gut Herrenhölzer

Es werde weniger geerntet werden, weil die Anbauflächen reduziert worden seien, sagte Jacobs weiter. Zwar gab es im vergangenen Jahr optimale Bedingungen für den Spargel. Durch das Überangebot hätten die Bauern aber schlechtere Preise erzielt. Die Anbauflächen im Raum Beelitz seien deshalb um 10 Prozent auf gut 1600 Hektar reduziert worden.

Spargel wächst in Brandenburg auf knapp 5000 Hektar. In und um Beelitz (Potsdam-Mittelmark) liegt Ostdeutschlands größtes geschlossenes Spargel-Anbaugebiet mit etwa 1700 Hektar. Die Saison geht traditionell bis 24. Juni.

Von MAZonline/dpa

Die Pläne des brandenburgischen Umweltministeriums, Stahnsdorf und Kleinmachnow eine Ausnahmegenehmigung für die Bogenjagd zu erteilen, bringen Tierschützer auf die Barrikaden. Peta sieht darin einen klaren Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

22.03.2019

Von Montag an muss mit Einschränkungen auf der Autobahn gerechnet werden. Die A 9 nach Berlin wird dann wieder zum Nadelöhr. Die MAZ sagt, was Autofahrer beachten müssen.

22.03.2019

Die SPD tritt mit 76 Bewerbern zur Wahl des Kreistages Potsdam-Mittelmark an. Nach den Personalien ist nun auch das Programm verabschiedet worden. Digitalisierung der Verwaltung steht weit vorn.

21.03.2019