Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Spargelhof Klaistow spendet für Heimkinder
Lokales Potsdam-Mittelmark Spargelhof Klaistow spendet für Heimkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 12.12.2017
Weihnachtlich geschmückt empfängt der Spargel- und Erlebnishof seine Besucher erstmals in diesem Jahr durchgängig auch in der Adventszeit. Quelle: Spargel- und Erlebnishof
Anzeige
Klaistow

Jawoll! So sieht Hilfsbereitschaft aus! Mit einer Spende von insgesamt 500 Euro knackt der Spargel- und Erlebnishof in Klaistow die 3000-Euro-Marke in der diesjährigen MAZ-Weihnachtsaktion für das Kinderheim Am Stern. Der Spendenstand erhöht sich damit von 2560 Euro auf 3060 Euro. „Uns ist es wichtig, dass es den Menschen auch außerhalb unseres Hofes gut geht. Wir unterstützen daher schon seit Jahren mehrere Projekte und Stiftungen und versuchen zu helfen – nicht nur in der Weihnachtszeit. Das Wohlbefinden von Kindern ist uns dabei eine besondere Herzensangelegenheit. Wenn wir dazu beitragen können, den Heimkindern Am Stern einen Ort zu schaffen, an dem sie sich geborgen fühlen, ist das ein tolles Gefühl. So können wir zum Jahresende noch einmal Freude verschenken“, sagt Geschäftsführerin Antje Winkelmann.

Erstmals in diesem Jahr hat der familiengeführte Hof durchgängig bis zum 30. Dezember geöffnet – mit Ausnahme des Heiligabends. Neu sind auch die Freilandgänse aus eigener Aufzucht, die sich die Gäste für das Weihnachtsfest entweder küchenfertig oder auch vorgegart und servierbereit bestellen können. Eine Kostprobe gibt es im Hofrestaurant im Ganzen oder als Gänsekeule. Für die kleinen Besucher hat der Hof einen Indoorspielplatz eingerichtet. Sie können aber auch im Strohballenlabyrinth umherirren. „Das Beste nach dem Feste“ gibt es bei einer Tauschaktion am 27. Dezember, bei der unpassende Weihnachtsgeschenke gegen Brauchbareres getauscht werden können. Die Firma Pyro Passion aus Babelsberg zeigt an drei Tagen vom 28. bis 30. Dezember, wie man in der Silvesternacht – aber auch zu anderen Anlässen, wie Hochzeit oder Jubiläen – mit einer grandiosen Feuerwerkshow den Himmel erleuchten und seine Nachbarn erblassen lassen kann.

Den Grundstein für den Spargel- und Erlebnishof in Klaistow hatten die beiden Familien von Jörg Buschmann und Ernst-August Winkelmann vor mehr als einem Vierteljahrhundert gelegt. Seitdem hat sich der Hof mit einer Feldfläche von rund 600 Hektar und etwa 100 Verkaufsständen in Berlin und Brandenburg zu einem der größten Anbaubetriebe der Beelitzer Region entwickelt. Alljährlich werden in Klaistow Kürbismeisterschaften ausgetragen. Bei kostenlosen Betriebsführungen können die Besucher den Weg des Spargels vom Feld über die Verarbeitung auf dem Hof bis auf den Teller verfolgen.

Auch kleine Spenden helfen

Die MAZ sammelt fürs Projekt Heimatstern, den Neubau des DRK-Kinderheims Am Stern. Mit Ihren Spenden, liebe Leser, wollen wir den Heimkindern einen Wunsch erfüllen: eine Wohnwand mit gepolsterten Höhlen zum Lesen, Kuscheln, Quatschen, Musikhören...

So können Sie spenden:

Deutsches Rotes Kreuz
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE46 1002 0500 0003 3597 00
BIC: BFS WDE 33 BER
Verwendungszweck: MAZ-Heimatstern

Spendenquittungen erhalten Sie vom DRK, sofern Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift bei der Überweisung mit angeben. Bei einer Spendensumme über 200 Euro erhalten Sie vom DRK zu Beginn des kommenden Jahres automatisch eine Bestätigung für das Finanzamt.

Von Heinz Helwig

Nach vielen Jahren auf dem Breiten Weg ist Ziesars Weihnachtsmarkt auf den Burghof umgezogen. Für die Veranstalter war die neue Kulisse ein voller Erfolg. Selbst der Weihnachtsmann zeigte sich von Ziesars guter Stube begeistert.

08.12.2017

Noch ist die seit zwölf Jahren angeschobene Sanierung der Orgel in der Dorfkirche zu Lobbese nicht geschafft. Dennoch wird der Königin der Instrumente dort am Sonnabend ein Fest gewidmet. Unter anderem Orgelbaumeister Markus Roth wird die Königin der Instrumente spielen sowie vieles vorführen und erklären. Zudem wird Geld für die Restarbeiten gesammelt.

08.12.2017
Brandenburg/Havel Jugendhilfeeinrichtung in Rädel - Ackern auf dem Biohof gegen die Sorgen

Rund 60 jungen Menschen bietet eine Kinder- und Jugendhilfeinrichtung in Rädel (Potsdam-Mittelmark) die Chance, wieder sozialen Halt zu finden. Die Jungen und Mädchen hatten es bisher nicht leicht gehabt. Viele waren Schulschwänzer oder sozial auffällig. Das Arbeiten auf dem Bauernhof und Waldorfpädagogik sollen sie wieder auf die Spur bringen.

11.12.2017
Anzeige