Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Spatenstich für neue Straße in Beelitz
Lokales Potsdam-Mittelmark Spatenstich für neue Straße in Beelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 02.11.2016
Die L 88 in Beelitz-Heilstätten wird ausgebaut. Quelle: Jens Steglich
Anzeige
Beelitz-Heilstätten

Mit dem ersten Spatenstich durch Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse (SPD) begann am Dienstag die Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Beelitz-Heilstätten (Potsdam-Mittelmark). Die Sanierung der 2,44 Kilometer langen Strecke entlang der Landesstraße L 88 gehört zu den Projekten des 100-Millionen-Euro-Programms für Landesstraßen Brandenburgs. Das Land investiert in Beelitz 2,5 Millionen Euro. Die Stadt beteiligt sich mit 902  000 Euro an der Sanierung, davon wurden 318 000 Euro aus Fördermitteln bewilligt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis August 2018 andauern.

„Mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt verbessern wir nicht nur die Verkehrsverhältnisse, sondern die Straße, die derzeit in einem schlechten Zustand ist, wird auch sicherer. Eine besondere Herausforderung bei der Planung war die Berücksichtigung des Denkmalbereichs der ehemaligen Heilstätten. Hier gab es eine enge Abstimmung mit der Landes- und Kreisdenkmalpflege“, sagte Ines Jesse. Im Ergebnis der Sanierung werde sich die Wohn- und Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger entlang der Landesstraße deutlich verbessern, versprach die Staatssekretärin.

Neben der Sanierung der Straße wird auf 550 Metern Länge eine neue Regenwasserleitung gebaut. Zudem sollen drei Bushaltestellen mit Mittelinseln sowie zwei neue Kreisverkehrsplätze entstehen. Während der Tunnelsanierung unterhalb der Bahntrasse wird es zu einer kurzzeitigen Vollsperrung kommen.

Von Jens Trommer

Installateurmeister Peter Ernicke aus Bad Belzig plant im Jahre 2023 den Gang in den Ruhestand. Noch ist kein neuer Betriebsleiter in Sicht. Im Gespräch mit Kammerpräsident Robert Wüst schilderte Ernicke seine Sorgen.

02.11.2016

Auf verschiedenen Friedhöfen im Hohen Fläming versammeln sich in dieser Woche katholische Christen und erinnern mit Liedern, Gebeten und Fürbitten an ihre Verstorbenen. Die Tage um Allerseelen nutzen sie für dieses Gedenken.

02.11.2016

Wie viele Straßenkatzen es in Bad Belzig gibt, weiß niemand. Aber mehrere Tierschutzvereine engagieren sich dafür, dass sie wenigstens kastriert werden. Die Tierärztin Birgit Heßler opfert dafür ihre Freizeit. Sie erklärt im MAZ-Interview unter anderem wie es ist, 40 Katzen an nur einem Wochenende einzufangen.

02.11.2016
Anzeige