Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Spaziergang durch den Totengarten

Südwestkirchhof Stahnsdorf Spaziergang durch den Totengarten

Der „Totensonntag“ steht bevor. Er wurde als „Gedenktag der Entschlafenen“ im Jahr 1816 vom preußischen König Friedrich Wilhelm III eingeführt. Mit Konzert und Ausstellung können Besucher am kommenden Sonntag auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf den Totensonntag auf besondere Weise begehen.

Voriger Artikel
Mehrere Varianten für die Feuerwache
Nächster Artikel
Handelsstandort an A 9 in Bewegung

Detail des Christusreliefs auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf

Quelle: Friedhofsverwaltung

Stahnsdorf. Im Jahr 1816 ordnete der preußische König Friedrich Wilhelm III den letzten Tag des Kirchenjahres als Feiertag an, den „Gedenktag der Entschlafenen“. In diesem Sinne wird es am Ewigkeitssonntag, dem 26. November, von 10 bis 17 Uhr, wieder sehr lebendig auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf zugehen.

Friedhofsverwaltung und Förderverein organisieren Veranstaltungen, die dem Besucher einmal mehr Gelegenheit geben, selbstverständlich und unbeschwert ein wenig Zeit unseres Lebens bei den Toten zu verbringen. Die Besucher werden im Infohaus des Fördervereins am Friedhofseingang über Geschichte und Gegenwart des Kirchhofs informiert. Dokumentarfilme sind zu sehen und Sonderführungen werden angeboten. Bei Kaffee und Gebäck ist Zeit für Gespräche.

Ahnenforscher haben die Möglichkeit, in der Friedhofsverwaltung nach Vorfahren zu recherchieren und alte Familiengräber in der wildromantischen Anlage ausfindig zu machen. Die Teltower Bläsergruppe spielt traditionell vor dem Christusrelief Choräle und Instrumentalsätze. Stille und Besinnung herrscht in der norwegischen Holzkirche während einer musikalischen Andacht mit Werken, die an der Sauer-Orgel gespielt werden.

Die Friedhofskultur wird besonders auf Deutschlands größtem evangelischen Friedhof mühevoll erhalten und reformiert. An diesem lebendigen Südwestkirchhof hätte der Reformator Martin Luther seine Freude als er niederschrieb: „Mitten in dem Leben sind wir vom Tod umfangen.“

Kontakt: 0179/3 79 35 03 und www.suedwestkirchhof.de

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg