Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Sportvereine zeigen alte Schätze

Werder Sportvereine zeigen alte Schätze

In der Werderaner Stadtgalerie Kunstgeschoss tritt die Kunst für eine besondere Ausstellung ausnahmsweise in den Hintergrund. Denn die Sportvereine der Blütenstadt sind kurz vor Ende des Jubiläumsjahres am Zug und dürfen sich und ihre Geschichte in einer Schau präsentieren. Am Mittwochabend geht’s los.

Voriger Artikel
Im Einsatz gegen das Elend vor der eigenen Tür
Nächster Artikel
Xavier schickt Nieplitz spontan in ihr altes Bett

Werders Sportvereine präsentieren sich und ihre Geschichte in einer Ausstellung.

Quelle: Collage/ Frank W. Weber

Werder. 17 Sportvereine aus Werder arbeiten seit Wochen auf ihren großen Moment im Jubiläumsjahr der Stadt hin. Am Mittwoch ist es soweit: In der Stadtgalerie Kunst-Geschoss öffnet die Schau um 19 Uhr ihre Türen, für die manch historischer Pokal, verstaubte Medaille oder Siegerfoto zutage gefördert wurde. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich unter anderem eine alte, handgestickte Vereinsfahne von Borussia aus dem Jahr 1895, das älteste im Land Brandenburg zugelassene Motorrad vom MC Blütenstadt sowie historische Königsscheiben der Schützengilde.

Einmal mehr zeige die Ausstellung, dass der Sport schon lange eine große Bedeutung in Werder habe, sagte Klaus-Dieter Bartsch. „Unter dem Dach der BSG Einheit Werder (Havel) hatten Ruderer, Segler, Fuß- und Handballer, Turner sowie Freunde des Radsportes seit 1959 in den einzelnen Sektionen ihren Lieblingssport ausgeübt“, so der Vorsitzende des Stadtsportbundes weiter. Die sportlichen Erfolge hätten Werder schon damals weit über die Stadtgrenzen hin bekannt gemacht. Nach der Wende wurde dann der Stadtsportverband Werder (Havel) mit zunächst sieben reinen Sportvereinen gegründet. Heute zählt der Verband aus Sport und Kultur bereits 43 Vereine. Für die Erfolge der Sportlandschaft wurde die Stadt mit dem Titel „Sportlichste Stadt Brandenburgs“ ausgezeichnet.

Zum 50. Geburtstag der BSG-Fußballsektion wurde im Kontakt-Kaufhaus in Werder im Jahr 1970 eine Ausstellung organisiert. Angesichts des 700. Stadtgeburtstages sei die Idee gekommen, das zu wiederholen, diesmal zur Geschichte aller Sportvereine in Werder, erklärte Klaus-Dieter Bartsch. Die Schau entstand in Kooperation mit dem Kurator der Stadtgalerie, Frank W. Weber. Zu sehen ist sie bis zum 7. Januar immer donnerstags, samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg