Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Sportvereine zeigen alte Schätze
Lokales Potsdam-Mittelmark Sportvereine zeigen alte Schätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 06.11.2017
Werders Sportvereine präsentieren sich und ihre Geschichte in einer Ausstellung. Quelle: Collage/ Frank W. Weber
Anzeige
Werder

17 Sportvereine aus Werder arbeiten seit Wochen auf ihren großen Moment im Jubiläumsjahr der Stadt hin. Am Mittwoch ist es soweit: In der Stadtgalerie Kunst-Geschoss öffnet die Schau um 19 Uhr ihre Türen, für die manch historischer Pokal, verstaubte Medaille oder Siegerfoto zutage gefördert wurde. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich unter anderem eine alte, handgestickte Vereinsfahne von Borussia aus dem Jahr 1895, das älteste im Land Brandenburg zugelassene Motorrad vom MC Blütenstadt sowie historische Königsscheiben der Schützengilde.

Einmal mehr zeige die Ausstellung, dass der Sport schon lange eine große Bedeutung in Werder habe, sagte Klaus-Dieter Bartsch. „Unter dem Dach der BSG Einheit Werder (Havel) hatten Ruderer, Segler, Fuß- und Handballer, Turner sowie Freunde des Radsportes seit 1959 in den einzelnen Sektionen ihren Lieblingssport ausgeübt“, so der Vorsitzende des Stadtsportbundes weiter. Die sportlichen Erfolge hätten Werder schon damals weit über die Stadtgrenzen hin bekannt gemacht. Nach der Wende wurde dann der Stadtsportverband Werder (Havel) mit zunächst sieben reinen Sportvereinen gegründet. Heute zählt der Verband aus Sport und Kultur bereits 43 Vereine. Für die Erfolge der Sportlandschaft wurde die Stadt mit dem Titel „Sportlichste Stadt Brandenburgs“ ausgezeichnet.

Zum 50. Geburtstag der BSG-Fußballsektion wurde im Kontakt-Kaufhaus in Werder im Jahr 1970 eine Ausstellung organisiert. Angesichts des 700. Stadtgeburtstages sei die Idee gekommen, das zu wiederholen, diesmal zur Geschichte aller Sportvereine in Werder, erklärte Klaus-Dieter Bartsch. Die Schau entstand in Kooperation mit dem Kurator der Stadtgalerie, Frank W. Weber. Zu sehen ist sie bis zum 7. Januar immer donnerstags, samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr.

Von MAZonline

Pia Pietack ist gerade einmal zwölf Jahre alt, hat aber mehr Weitblick als viele ihrer Altersgenossen. „Ich bin lieber bei den Tieren, als den ganzen Tag vor einer Spielekonsole zu sitzen“, sagt sie. Fast 20 Futterstellen für Straßenkatzen versorgt das Mädchen allein in ihrer Heimatstadt Niemegk gemeinsam mit ihrer Mutter und wenigen Mitstreitern.

09.11.2017

Ein 14 Jahre altes Mädchen ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Caputh verletzt worden. Das Bündnis CDU/FDP/UBS sieht nun dringenden Handlungsbedarf, was die Sicherheit auf der Michendorfer Chaussee angeht. Autofahrer würden zu schnell fahren und sich nicht an die Verkehrsregeln halten.

17.11.2017

Drei Mal innerhalb von fünf Tagen musste die Wiesenburger Feuerwehr zu einem Grundstück im Ortsteil Neuehütten ausrücken. Am Mittwoch hatte zunächst das Lagerfeuer eines Scheunenbesitzer einen Großbrand verursacht. Am Wochenende steckte der Anwohner die Brandstelle dann gleich zwei Mal selbst an. Nun ermittelt die Kripo.

07.11.2017
Anzeige