Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt übergibt Spende an die Wärmestube

Werder Stadt übergibt Spende an die Wärmestube

Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) hat am Donnerstag eine Spende in Höhe von 250 Euro an die Tee- und Wärmestube in der Eisenbahnstraße in Werder übergeben. Seit Jahren unterstützen die Blütenstadt und der Landkreis die Einrichtung für hilfsbedürftige Menschen und Obdachlose. Die Einrichtung erstrahlt nach den Umbauarbeiten in neuem Glanz.

Voriger Artikel
Liebevoller Blick auf die Stadt
Nächster Artikel
Michendorf geht gegen Nachwuchsmangel vor

Manuela Saß (l.) übergibt den Spendencheck an Martina Müller.

Quelle: Luise Fröhlich

Werder. Die Bürgermeisterin der Stadt Werder, Manuela Saß (CDU), hat der Tee- und Wärmestube am Donnerstag eine Spende in Höhe von 250 Euro übergeben. Leiterin Martina Müller hat den Scheck entgegen genommen. Die drei Jahre andauernden Umbauten in der Einrichtung sind nun beendet. Das ehemalige Obstlager erstrahlt vom Fußboden bis zur Decke in neuem und gemütlichem Glanz, sagt Müller.

Für die Hilfebedürftigen in der Blütenstadt ist die Tee- und Wärmestube, getragen vom Ernst-von-Bergmann-Klinikum, eine überlebenswichtige Adresse. Zweimal in der Woche findet dort auch eine Tafelausgabe statt. „Seit 16 Jahren wird hier mit viel Liebe und Engagement soziale Arbeit geleistet. Dafür möchten wir uns bedanken“, sagte Saß.

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg