Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Stahnsdorf pausiert im Pavillon

Glashaus soll Schutz bieten und Treffpunkt sein Stahnsdorf pausiert im Pavillon

Einen gläsernen Pavillon hat die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf jetzt an den Sport- und Freizeitflächen hinter dem Gemeindezentrum in der Annastraße aufstellen lassen. Die Aluminium-Glas-Konstruktion soll nicht nur bei ungemütlichem Wetter schützen, sondern auch ein Treffpunkt im Freien für die Stahnsdorfer sein.

Stahnsdorf, Annastraße 3 52.3807805 13.2126326
Google Map of 52.3807805,13.2126326
Stahnsdorf, Annastraße 3 Mehr Infos
Nächster Artikel
Teure Fitness-Anlage bleibt ungenutzt

Liane Schöneich und Doris Höhne von der Gemeindeverwaltung Stahnsdorf (v. l.) bringen die Aufkleber zum Schutz der Vögel an.

Quelle: HH

Stahnsdorf. Er soll nicht nur den Kindern und Jugendlichen auf der Sport- und Freizeitfläche hinter dem Gemeindezentrum in der Annastraße Schutz bei wechselhaftem Wetter bieten, sondern auch ein Treffpunkt im Freien für die Stahnsdorfer werden. So stellt sich Bürgermeister Bernd Albers (Bürger für Bürger) die Nutzung des gläsernen Pavillons vor, den er am Montagvormittag offiziell seiner Bestimmung übergab. Schon am Wochenende davor soll ein junges Pärchen die achteckige Aluminium-Glas-Konstruktion „ausprobiert“ haben. „Die Flächen werden von Kindern, Jugendlichen und Familien viel zum Fußball- und Basketballspielen genutzt. Die Kinder fahren mit ihren BMX-Rädern über die Wälle oder sitzen einfach nur auf ihnen. Da ist immer was los“, beschreibt Albers das den Zuspruch für das Freiland. Bislang waren die Freizeitsportler dem Wetter schutzlos ausgeliefert. Das brachte die Verwaltung auf die Idee des Pavillons. Nach einer Ausschreibung erhielt zunächst die Firma Krüger aus Kleinmachnow den Auftrag, das Fundament zu gießen und später den Aufenthaltsbereich zu pflastern. Die Walter Solbach Metallbau (WSM) GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Waldbröl stellte Mitte Mai in vier Tagen den Pavillon auf, in dem auf einer Rundbank etwa ein Dutzend Leute Platz finden. Den neuen Freizeitaufenthalt ließ sich Stahnsdorf rund 12 700 Euro kosten.

Sollte der gläserne Treffpunkt von den Stahnsdorfern gut angenommen werden, schließt Albers nicht aus, vergleichbare Pavillons auch an anderen Stellen im Gemeindegebiet aufstellen zu lassen. Darüber könnte allerdings erst in den Verhandlungen zum Gemeindehaushalt 2017 diskutiert werden.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg