Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Lastwagen rasen über den Radweg
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Lastwagen rasen über den Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 02.03.2019
Der Radweg von Sputendorf nach Struveshof war im Dezember 2018 freigegeben worden. Quelle: Foto: H. Helwig
Sputendorf

Die Freude der Sputendorfer über ihren neuen Radweg nach Ludwigsfelde und zum Bahnhof Struveshof ist schon nach kurzer Zeit einer anhaltenden Angst um Leib und Leben gewichen. Schon bei der Freigabe der Schnellverbindung Anfang Dezember des vorigen Jahres hatte der Ortsbeirat angemahnt, den 1,7 Kilometer langen und etwa dreieinhalb Meter breiten Asphaltstreifen so zu beschildern, dass ihn der motorisierte Verkehr nicht benutzen darf. Passiert ist seitdem jedoch nichts.

Bürger wollen selbst Radweg sperren

Inzwischen haben Autos und Lastwagen die extra feinporige Straße als Schleichweg für sich entdeckt, die eigentlich den Radfahrern, Skatern und Inlinern vorbehalten sein sollte. Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h seien keine Seltenheit, schrieb Sputendorfs Ortsvorsteher Rolf-Denis Kupsch (Wir Vier) jetzt hilfesuchend an Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Erst am vorigen Wochenende habe er seine beiden Kleinkinder mit ihren Laufrädern schnell von der Straße ziehen müssen, auf der ein SUV angerast kam, berichtet ein Sputendorfer. „Einige wollen die Straße schon mit eigenen Mitteln sperren, bevor es Verletzte oder gar Tote gibt“, sagt Kupsch.

Stahnsdorf muss nachliefern

Für die Beschilderung und den Einbau von Hindernissen bedarf es einer sogenannten verkehrsrechtlichen Anordnung der jeweils zuständigen Verkehrsbehörden in Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming. Doch die liegt noch nicht vor. „Die Gemeinde hat uns nicht gesagt, wer diesen Weg benutzen darf und dafür eine entsprechende Verfügung beantragt“, begründet Mittelmarks Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert die fehlenden Schilder. An der Straße gibt es einige Anlieger, darunter ein Modell-Flugplatz.

Ein erstes Treffen mit der Behörde in Teltow-Fläming hat nach Angaben der Stadt Ludwigsfelde noch keine übereinstimmende Lösung des Problems gebracht. Doch beide Behörden würden daran arbeiten.

Von Heinz Helwig

Wer am Wochenende zwischen Potsdam und Großbeeren unterwegs ist, muss sich auf eine große Umleitung einstellen. Auf der L40 wird zwischen Güterfelde und Teltow gebaut.

26.02.2019

Stahnsdorf würde gerne einen Gemeindejäger gegen die Wildschwein-Plage einsetzen. Am Dienstag findet dazu ein Expertengespräch statt. Ob das hilft? In Berlin gibt es solche Jäger schon – MAZ hat mit ihnen gesprochen.

01.03.2019
Stahnsdorf Steffi Pietzner ist neue Gemeindewehrführerin - Erste Frau an der Spitze

Stahnsdorfs Gemeindefeuerwehr hat erstmals eine Frau an ihrer Spitze. Steffi Pietzner aus Sputendorf ist neue Gemeindewehrführerin. Ihr Vorgänger hatte aus persönlichen Gründen aufgegeben.

25.02.2019