Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Gemeinde geht auf Gesundheitskurs
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Gemeinde geht auf Gesundheitskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 10.10.2018
Die AOK Nord Ost in Teltow will die Gemeinde Stahnsdorf in den nächsten drei Jahren bei gesundheitsfördernden Maßnahmen unterstützen. Quelle: Archiv/Bernd Gartenschläger
Stahnsdorf

Die Gemeinde Stahnsdorf möchte eine gesunde Gemeinde werden. Dazu will sie mit der AOK Nord Ost in Potsdam beziehungsweise in Teltow einen Kooperationsvertrag für eine Gesundheitspartnerschaft abschließen. Die Partnerschaft soll am 1. Januar 2019 beginnen. Die Gesundheitskasse will in den nächsten drei Jahren alle Maßnahmen der Gemeinde in den unterschiedlichen Lebensbereichen – wie beispielsweise Kita und Schule, Familie, Freizeit oder Senioren – unterstützen, die die Gesundheit der Einwohner fördern. Der Sozialausschuss der Stahnsdorfer Gemeindevertretung hat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag die Kooperation mit lediglich einer Gegenstimme befürwortet.

In einem ersten Gespräch Ende August haben Gemeinde und AOK bereits konkrete Projekte besprochen, mit denen die Zusammenarbeit gestartet werden soll. So bietet die Gesundheitskasse beispielsweise den Kitas ihr Programm „Jolinchenkids“ an. Dabei geht es um eine gesundheitsfördernde Bewegung und eine gesunde Ernährung der Kinder. Dazu sollen die Erzieher speziell geschult werden. Mit Informationsveranstaltungen zum Programm wollen die Kooperationspartner auch die Eltern für dieses Thema gewinnen. In der turnusmäßigen Zusammenkunft der Verwaltung mit den Kitaleiterinnen der Gemeinde wurde diesen am Mittwoch das Projekt vorgestellt.

Eine Premiere für die Gesundheitskasse

An die Senioren wendet sich dagegen das Programm „Ambulante Sturzprävention“, mit dem die älteren Menschen befähigt werden sollen, Unfälle in ihrem Alter möglichst zu vermeiden. Neben praktischen Übungen zur Stärkung des Kreislaufes und der Konzentrationsfähigkeit vermittelt ein theoretischer Teil Erkenntnisse, an welchen Stellen zuhause Stolperfallen lauern und wie diese umgehend beseitigt werden können.

Da dieses Programm zwar Bestandteil der Kooperation werden soll, aber auch unabhängig von einer Partnerschaft angeboten wird, nehmen die ersten beiden Seniorentrainer der Gemeinde Stahnsdorf bereits jetzt an den entsprechenden Tagesschulungen der AOK teil. Weitere sogenannte Multiplikatoren sind jederzeit willkommen. Sie müssen keine besonderen Voraussetzungen mitbringen, so die Gesundheitskasse.

„Für uns ist diese Kooperation eine echte Premiere. Wir arbeiten bisher nur mit größeren Verwaltungseinheiten wie etwa Landkreisen zusammen“, sagt Bettina Schubert, verantwortlich für den Bereich Lebenswelten der Kommunen in der AOK Nord Ost. Die Gesundheitskasse ist an mehr als 250 Standorten in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern tätig. Aufgrund eines Antrages der Grünenfraktion hatte die Gemeindevertretung Stahnsdorf Ende Mai dieses Jahres den Bürgermeister Bernd Albers (Bürger für Bürger) beauftragt, mehrere Krankenkassen auf die geplante Kooperation anzusprechen. Auf ein entsprechendes Rundschreiben der Verwaltung vom Juli dieses Jahres soll die AOK Nord Ost nach eigenen Angaben als einzige Kasse geantwortet haben.

Von Heinz Helwig

Die Klasse 8a des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Stahnsdorf beteiligt sich am neunten Schulwettbewerb „Mission Energiesparen“. Vor zwei Jahren errang eine achte Klasse der Schule einen zweiten Platz.

04.10.2018

Beim Fasching im Trebbiner Ortsteil Löwendorf fing alles an, mittlerweile sind Gerda und Friedrich Engelmann aus Schenkenhorst seit 65 Jahren verheiratet. „Es waren schöne Jahre, es waren schwere Jahre – es ist eben, wie es ist“, sagt Gerda Engelmann.

27.09.2018

Bei Regiobus reagiert man derzeit auf die vielen Baustellen in der Region Teltow. Die Anregungen aus der Fahrgastbefragung, die eigentlich jetzt im Fokus stehen sollten, können deshalb erst später umgesetzt werden.

28.09.2018