Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Restaurant soll Bürgerzentrum werden
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Restaurant soll Bürgerzentrum werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 16.04.2019
Die FDP in Stahnsdorf möchte aus der Traditionsgaststätte „Waldschänke“ ein Bürgerzentrum machen. Quelle: H. Helwig
Stahnsdorf

Das traditionsreiche RestaurantWaldschänke“ in Stahnsdorf sollte zu einem Bürgerzentrum des Ortes umgebaut werden. Das schlägt der FDP-Ortsverband vor. Nachdem der letzte Pächter den Gastronomiebetrieb eingestellt hatte, steht die Gaststätte seit etwa zwei Jahren leer. Mehrere Versuche, das Lokal wieder zu verpachten, scheiterten hauptsächlich an der Dauer des von den Gemeindevertretern festgesetzten Pachtverhältnisses.

Bislang verfügt Stahnsdorf über kein geeignetes Zentrum, an dem sich die Einwohner treffen können, stellt die FDP fest. Aufgrund der attraktiven Lage der Gemeinde wachse ihre Einwohnerzahl aber weiter an. Die Stahnsdorfer Cafés seien nur eingeschränkte Treffpunkte, da sie verhältnismäßig früh schließen, meinen die Liberalen.

Bürger- oder Familienzentrum

Die Restaurants im Ort hätten nicht die geeigneten Nebenräume, in denen beispielsweise Vereine und andere Gruppen ungestört Sitzungen abhalten oder Veranstaltungen durchführen könnten. Ebenso wenig würden sich das Jugend- und Familienzentrum in Stahnsdorf, die neue Seniorenbegegnungsstätte in der Lindenstraße oder die öffentliche Bibliothek als Begegnungszentrum eignen. Einzig der alljährliche Open-air-Kinosommer oder die Dorffeste führten bislang eine größere Anzahl an Stahnsdorfern zusammen.

Die Stahnsdorfer „Waldschänke“ könnte eine Begegnungsstätte für Jung und Alt, für Vereine und Familien werden, die Musikveranstaltungen, Vorträge, Vereinssitzungen, Kurse an anderes mehr anbieten würde, stellt sich die FDP vor. In dem Haus könnten auch eine kleine Bibliothek und ein Café eingerichtet werden. Ähnliche Überlegungen hatte vor einiger Zeit auch die Stahnsdorfer Wählergruppe „Bürger für Bürger“ öffentlich angestellt, die in der „Waldschänke“ ein Familienzentrum nicht ausschließen würden. Die Stahnsdorfer FDP appelliert an die Gemeindevertretung, das Thema umgehend auf ihre Agenda zu nehmen.

Hoher finanzieller Aufwand

In den vergangenen Wochen tagten bereits die Fachausschüsse und der Hauptausschuss der Gemeindevertretung in dem Haus an der Wannseestraße, um sich ein Bild vom Zustand des Gebäudes und von den notwendigen Sanierungsarbeiten zu machen. Dafür werde die Gemeinde „in jedem Fall hohe sechsstellige Beträge aufwenden müssen“, sagt Stahnsdorfs Gemeindesprecher Stephan Reitzig. In einer Gemeindevertretersitzung im Mai könnten die Besichtigungen der Ausschüsse ausgewertet und eventuell erste Festlegungen getroffen werden, heißt es. Das Thema „Waldschänke“ sollte allerdings nicht wie viele andere Themen im Ort zu Tode diskutiert werden, mahnt der FDP-Ortsverband und spielt dabei auf den schier endlosen Streit um den Standort des neuen Feuerwehrdepots an.

Von Heinz Helwig

Beim achten Open-air-Kino-Sommer der Region Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf stehen diesmal Musikfilme aus den Jahren 1977 bis 2018 auf dem Programm. Die Einwohner können ab Donnerstag online aus zehn Vorschlägen sechs Favoriten auswählen.

16.04.2019

Während in der Heimatstadt der Litfaßsäulen, in Berlin, 1500 der nostalgischen Werbeträger verschwinden, haben ihre 18 Artgenossen in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf auch in Zukunft sicherer Überlebenschancen.

25.04.2019

Ein Audi ist einem Peugeot in Stahnsdorf aufgefahren. Dabei wurden der Peugeot-Fahrer und ein Kind als Insasse verletzt.

16.04.2019