Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Start ins neue Jahr auf dem Friedhof
Lokales Potsdam-Mittelmark Start ins neue Jahr auf dem Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 28.12.2015
Grabdenkmal auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof. Quelle: Olaf Ihlefeldt
Anzeige
Stahnsdorf

Mit dem inzwischen traditionellen Neujahrsspaziergang am 1. Januar über den Südwestkirchhof Stahnsdorf beginnt die neue Veranstaltungssaison 2016. Die kunst- und kulturhistorischen Friedhofsführungen sind aus der Kulturlandschaft Berlin und Brandenburgs nicht mehr wegzudenken. Mehr als 100 Führungen im Jahr veranstaltet der Förderverein des Südwestkirchhofs mit seinen ehrenamtlichen Gästeführern. Im kommenden Jahr werden Führungen zu prominenten Gräbern und monumentalen Grabbauten, zur Tier- und Pflanzenwelt sowie für Kinder und Jugendliche angeboten.

Der Neujahrsspaziergang durch die einmalig wildromantische Waldlandschaft wird zu einem Erlebnis, wenn sich nach jeder Wegkreuzung neue Blicke auf Grabbauten und gestaltete Landschaften eröffnen. Der Gartenarchitekt Louis Meyer hat mit dem Südwestkirchhof Stahnsdorf vor über 100 Jahren ein Meisterwerk der Landschaftsgestaltung hinterlassen.

Die erste Führung im neunen Jahr findet am Freitag, dem 1. Januar, um 13 Uhr statt. Die zahlreichen Berichte über die Geschichte des Ortes und zu den prominenten Toten bringen Friedhofsverwalter Olaf Ihlefeldt und Gästeführer Gerhard Petzholtz den Gästen nahe. Der Neujahrsspaziergang führt vorbei an Grabmalkunst des 19. und 20. Jahrhunderts und an Gräbern bedeutender Persönlichkeiten wie Heinrich Zille, Friedrich Wilhelm Murnau und Otto Graf Lambsdorff sowie in die norwegische Holzkirche. Die Führungen können Besucher an jedem zweiten Samstag eines Monats sowie nach Bestellung erleben.

Informationen: 0179/3 79 35 03 und www.suedwestkirchhof.de

Von MAZ online

Potsdam-Mittelmark Jahresbilanz der Autobahnmeisterei - Wenn die Schilderwagen im Weg stehen...

Drei kaputte Schilderwagen, ein und derselbe LKW war in gleich zwei Unfälle verwickelt – die Autobahnmeisterei Niemegk (Potsdam-Mittelmark) hatte 2015 viel Sachschaden zu beklagen. Immerhin blieben die Mitarbeiter unversehrt, sagt Hans-Joachim Bastian. Zum Jahreswechsel wünscht sich der Chefstraßenwärter von den Kraftfahrern Vernunft und Verständnis.

29.12.2015

Leo Gehauf ist 18 Jahre alt und aus dem Stahnsdorfer Jugend- und Freizeitclub „Clab“ nicht mehr wegzudenken. Ehrenamtlich engagiert sich die junge Frau dort seit Jahren in der Jugendarbeit – derzeit hat sie auch viel mit Flüchtlingen zu tun. Im Landkreis ist die Arbeit der 18-Jährigen nicht unbemerkt geblieben.

28.12.2015
Potsdam-Mittelmark Genügend Raum in kleiner Grundschule - Golzow: Obere Etage bleibt gesperrt

Mehr als 400.000 Euro hat die Gemeinde Golzow in der Erhalt der Kleinen Grundschule investiert. Vizebürgermeister Peter Schmieder hofft, dass der Standort damit auch attraktiv ist für die Familien der Lernanfänger aus der Nachbargemeinde Planebruch. Sie werden bislang in Brück eingeschult, können neuerdings aber wählen.

31.12.2015
Anzeige