Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ende der Stau-Zeit ist in Sicht

Chaos in Beelitz Ende der Stau-Zeit ist in Sicht

Die Beelitzer leiden seit dem Ausbau der A10 unter einem Stauchaos. Schnell irgendwo hinfahren ist gar nicht einfach, denn die Straßen sind besonders zu Stoßzeiten dicht. Weil das kein Dauerzustand bleiben soll, gibt es eine Unterschriftenliste mit 1000 Unterzeichnern. Nun sind Maßnahmen vereinbart worden, die das Verkehrschaos beenden sollen.

Beelitz, Clara-Zetkin-Straße 52.2365189 12.9723338
Google Map of 52.2365189,12.9723338
Beelitz, Clara-Zetkin-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Beteiligung: Jetzt sind die Einwohner am Zug

Die Blechlawinen könnten demnächst aus Beelitz verschwinden. Vertreter mehrerer Verantwortungsträger haben jetzt Maßnahmen vereinbart, wie den Beelitzern künftig das Verkehrschaos erspart bleiben soll.

Quelle: Stadtverwaltung

Beelitz. In einem Gespräch am Mittwoch im Beelitzer Rathaus haben Vertreter der Planungsgesellschaft des Bundes, Deges, des Landesbetriebes Straßenwesen, des Landratsamtes und der Stadtverwaltung Maßnahmen vereinbart, die das Verkehrschaos in Beelitz infolge des Ausbaus der A 10 beenden sollen. Das Gespräch hatte der SPD-Landtagsabgeordnete Günter Baaske initiiert. Beelitz liegt in seinem Wahlkreis.

So sollen die Grünphasen der Ampeln an den beiden Kreuzungen in der Altstadt und an der Beelitzer Ortsumfahrung in West-Ost-Richtung sowie für den abbiegenden Verkehr an der B 2 nach Michendorf verlängert werden, teilt Stadtsprecher Thomas Lähns nach dem Treffen mit. Günter Baaske wolle sich gegenüber dem Innenminister auch dafür einsetzen, dass im Notfall Verkehrspolizisten an den Kreuzungen die Verkehrsregelung übernehmen.

Auf den digitalen Anzeigetafeln, die vor den A-9-Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten aufgestellt wurden, soll noch deutlicher darauf verwiesen werden, auch bei einem Stau auf der Autobahn zu bleiben. Bei besonders starken Einschränkungen des Autobahnverkehrs wird außerdem erwogen, die genannten Abfahrten ganz zu sperren, zitiert Lähns den Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth (Bürgerbündnis). Geplante Veränderungen im Baustellenverkehr sollen längerfristig abgestimmt werden, um der Stadt zu ermöglichen, rechtzeitig auf vielen Kanälen ihre Bürger zu informieren, damit sich diese auf die Verkehrssituation einstellen können. Etwaige Schäden auf den überlasteten Umleitungsstrecken sollen zeitnah ausgebessert und langfristig eine Instandsetzung erreicht werden.

Um ihren Forderungen nach einer Verkehrsentlastung Nachdruck zu verleihen, hatte die Stadtverwaltung eine Unterschriftensammlung gestartet. Mehr als 1000 Beelitzer sowie weitere Unterstützer haben sich bislang in die Listen eingetragen, berichtet Lähns.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg