Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sterne-Koch eröffnet Restaurant an der Havel

Werder Sterne-Koch eröffnet Restaurant an der Havel

Patrick Schwatke hat im Berliner Adlon seine Kochkünste unter Beweis gestellt und sich im Beelitzer Kochzimmer einen Michelin-Stern gesichert. Nun hat der gebürtige Thüringer sein eigenes Restaurant mit Gourmetküche im Hotel Prinz Heinrich auf der Inselstadt Werder am Ufer der Havel eröffnet.

Werder (Havel) 52.3647941 12.8700716
Google Map of 52.3647941,12.8700716
Werder (Havel) Mehr Infos
Nächster Artikel
Noch keine Stromtankstelle in Sicht

Inhaber Patrick Schwatke (r.) und Küchenchef Thomas Hübner.

Quelle: Greiner

Werder. Der Uferweg in Werder und das traditionsreiche Hotel „Prinz Heinrich“ ist seit dieser Saison um einen Anziehungspunkt reicher. Kein Geringerer als Sterne-Koch Patrick Schwatke eröffnete an der Havel im Hotel der Schwiegermutter Annette Gast sein Restaurant „Alte Überfahrt“. Der geborene Thüringer investierte 200 000 Euro in die moderne Küche und einen einladenden Gastraum unter anderem mit Rundumbank, die dem 30-Jährigen sehr wichtig war. Mit der Namensgebung erinnern die Hotelinhaberin Gast und der 30jährige Spitzenkoch an die Fähre zwischen Wildpark-West und Potsdam.

Vor der Selbstständigkeit mit seiner Partnerin Bertine Spieß hatte Schwatke im Berliner Adlon gekocht und im Beelitzer „Kochzimmer“ feine Gerichte kreiert. Dafür gab es im November 2015 einen Michelin-Stern. In seinem eigenen Restaurant in Werder will der Chef mit „frischen saisonalen Gerichten aus der Gourmetküche“ überzeugen. „Dafür holen wir das Gemüse und die frischen Kräuter vom Wolkensteiner Hof in Jeserig“, sagt Schwatke. Bei Fisch als Frischware schwört er auf die Deutsche See in Berlin. Das kann Küchenchef Thomas Hübner, der zuvor viele Jahre in Italien und zuletzt im exklusiven „Hotel Bayrisches Haus“ in Potsdam brutzelte, nur recht sein.

Auch wenn das Restaurant in der Woche vom 24. Oktober bis 2. November wegen Betriebsferien geschlossen ist, gibt es für Kenner ausgewählter Gastronomie noch ausreichend Gelegenheit, die Künste der Profis in der „Überfahrt“ zu testen. Die Karte ist übersichtlich, die Qual der Wahl nicht groß. Die Macher wollen nicht mit einer Vielzahl sondern mit besonders ansprechenden Gerichten anlocken. Und das hat bisher gut funktioniert. Gäste aus dem Hause Joop und Ulla Kock am Brink zeigten sich außerordentlich zufrieden wie auch Familien und Paare aus der Region und der Ferne. Jetzt zur Herbst- und Winterzeit können sich Feinschmecker auf gebratene Gänsebrust vom Feinsten freuen, nicht zu vergessen mit Schwarzwurzel, Malabapfeffer und Rotkohl. Gegenwärtig wird unter anderem im Dreierlei Risotto Kürbis und anschließend Forellen Filet serviert. Zum krönenden Abschluss darf die wilde Helene nicht fehlen. Auch die gebratene Entenbrust wird gerne gewählt. Und die Termine der Kochschule stehen auch schon fest. Am 5. November geht es los.

Von Regine Greiner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg