Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Storchennest kracht herunter – Jungtier tot
Lokales Potsdam-Mittelmark Storchennest kracht herunter – Jungtier tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 05.06.2016
Das herunter gekrachte Nest – ein Junges hat überlebt. Quelle: privat
Anzeige
Schlalach

Eine tierische Tragödie spielte sich am Sonntagmorgen in Schlalach ab: Gegen 6 Uhr krachte es im Ort plötzlich gewaltig, wie Anwohner Hermann Steinhaus berichtete.

Was war passiert? Das schöne, alte Storchennest krachte vom Schlauchturm der Freiwilligen Feuerwehr im hohen Bogen auf den Boden. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich zwei Storchenkinder im Nest. Eines überlebte den Aufprall auf den Boden leider nicht, das andere ist schwer verletzt. Es wurde noch am Sonntag in tierärztliche Hände übergeben.

Der Schlauchturm der Schlalacher Feuerwehr. Quelle: privat

Der Grund für das Herunterfallen des eigentlich fest sitzenden Nestes: der Zahn der Zeit. „Der Rost hatte sich im Laufe der Jahre durch die Halterung des Korbes gefressen“, berichtete Gabriele Amann vom Medien- und Kulturverein Schlalach am Sonntag. Ob und wann das Nest wieder aufgebaut wird, war noch nicht zu erfahren.

Von Philip Rißling

Potsdam-Mittelmark Jürgen Drews spielt beim Spargelfest - Schlagerkönig Drews begeistert in Beelitz

Tausende Menschen haben am Samstagabend nach Beelitz begeistert den König von Mallorca, Jürgen Drews, bei seinem Konzert gefeiert. Am Sonntag endet das Spargelfest, doch schon jetzt ist klar, der Auftritt von Drews war der absolute Höhepunkt des Fests.

05.06.2016

Jens Kutter war viele Jahre lang Leistungsschwimmer, heute arbeitet der 37-jährige im beschaulichen Dippmansdorfer Naturbad als Rettungsschwimmer. Hier passt er auf, dass keiner über die Stränge schlägt. Und trägt bei Bedarf auch schon mal eine vergessene Unterhose hinterher.

05.06.2016

In diesem Jahr hat Angelina Kalb ihren Vorjahresrekord nicht erreicht. Das elfjährige Mädchen schaffte es, beim 25. Kinderfest der Brücker Feuerwehr 21 Bierkästen hochzustapeln. Das waren zwar 14 weniger als 2015, es reichte dennoch für den Sieg am Platz der Jugend in Rottstock. Für die Großen gab es indes neue Technik, die künftig Einsätze erleichtern soll.

22.02.2018
Anzeige