Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Stück über Olsenbande begeistert auf der Burg
Lokales Potsdam-Mittelmark Stück über Olsenbande begeistert auf der Burg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 26.06.2017
Yvonne, Benny und Kjeld (v.l.) begrüßen Egon, der gerade aus dem Knast gekommen ist. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Bad Belzig

„Wie ein Findling auf der Seele“, lastete über 450 Jahre der Wunsch auf der Stadt Bad Belzig, mit dem dänischen Königshaus Frieden zu schließen. Jetzt ist die offene Rechnung, die auf Martin von Waldenfels – der von 1545 bis 1550 Amtmann in hiesiger Stadt war – und König Christian III. von Dänemark endlich beglichen. Wenn auch nur symbolisch.

Den Friedensschluss vor großem Publikum haben die Kurstädter der Olsenbande zu verdanken, die aktuell in der Stadt ihren zweiten großen Coup gelandet hat. Ob als Zeichen der Dankbarkeit auf dem Burgturm der alten Feste Eisenhardt anstatt der Stadtflagge auch das Banner des Gaunertrios gehisst wurde, bleibt an dieser Stelle dahingestellt.

Begeistertes Publikum feiert die Rückkehr der Olsenbande

Fakt ist, die Olsenbande ist zurück und hat am Donnerstagabend auf der Burg mächtig gewaltig für Aufsehen gesorgt. Das aus der Feder von Frank Grünert und Harald Richter stammende, gleichnamige neue Stück des Gaunertrios feierte auf der Freilichtbühne Premiere.

Das Publikum war am Ende derart begeistert, dass die Fangemeinde des dreiköpfigen, dänischen Gaunertrios demnächst weiter wachsen dürfte. In den kommenden drei Wochen besteht abermals Gelegenheit, dabei zu sein, wenn Egon Olsen (Frank Grünert) von einem seiner vielen Gefängnisaufenthalte zurückkehrt und sich mit Benny (Christoph Bernhard) und Kjeld (Ulrich Schwarz) aufmacht, um den ganz großen Coup zu landen.

Fingerspitzengefühl und Konzentration sind gefragt, als Kjeld, Egon und Benny (v.l.) den Tresor knacken. Quelle: Christiane Sommer

Egon, Benny, Kjeld, Yvonne (Andrea Seitz), Fie (Ida Hartung) und Borge (Julius Franz) werden dabei von über 40 Darstellern, unter anderem aus den Reihen des Jugendtheaters „Strumpfhose“, der Olsen-Band und dem Olsen-Projektchor unterstützt.

Um all denen, die noch nicht dabei waren, die Spannung zu erhalten – vorab nur soviel: Das dänische Königshaus hat Oberstaatssekretär im Ruhestand Hallandsen (Wolfgang Biedermann) nach Bad Belzig entsandt, um die alte Rechnung endlich zu begleichen. Was niemand weiß: Er ist in dunkle Geschäfte verwickelt und damit im Fläming gerade richtig. Nicht nur ein Müllbaron, auch die Drogenmafia hat sich unweit der Stadt in einem kleinen Flämingdorf eingenistet. Der Ortsteil Werbig ist zur Drehscheibe für Bestechungsaffären zwischen Amsterdam und Nowgorod geworden. Ähnlichkeiten zu lebenden Personen und Ereignissen im Fläming sind natürlich rein zufällig und frei erfunden.

Brisantester Fall der jüngeren Geschichte

Egon hat im Gefängnis davon gehört und sofort einen Plan. Im „Alten Brauhof“ bei Benkes, bei einem Feierabendschluck auf Kredit, weiht er Benny und Kjeld ein. Zehn Millionen Euro winken. Für Yvonne (Andrea Seitz), die sich anschickt Großmama zu werden und die Hochzeit ihres Sohnes Borge ausrichten will trotzdem zu wenig.

Um an das Geld zu kommen, muss erst einmal die schwärzeste Literatur der Welt beschafft werden. Die lagert in einem Safe der Firma Franz Jäger Berlin in Werbig. Der Bruch gelingt. Die Olsenbande kommt in den Besitz von Listen, die offenbaren, wer Schweigegeld erhalten hat. Kommen die Papiere in falsche Hände, droht das gesamte politische System in Europa zu kollabieren. Die Olsenbande ist in den brisantesten Fall der jüngeren Geschichte verwickelt. Egon gerät in Lebensgefahr. Die Hochzeit steht auf der Kippe, die Ereignisse drohen sich zu überschlagen – genau wie das Wetter am Premierenabend.

Kurz bevor das Unwetter über die Burg Eisenhardt hereinbricht, gelingt der Friedensschluss mit den Dänen. Quelle: Christiane Sommer

Kaum ist die Pause eingeläutet, betritt Frank Grünert daher wieder die Bühne. „Der Wetterradar kündigt in 40 Minuten Regen an“, sagt er. Deshalb ging die Vorstellung sofort weiter. Fie und Börge heiraten. Genau so, wie Yvonne es sich erträumt hat. Zwischen Bad Belzig und den Dänen kommt es zum Friedensschluss. Besiegelt wird das ganze mit der Annemarie-Polka. Mit dem Applaus des Publikums toben am Ende Blitze am Himmel und Egon droht sogar die Melone vom Kopf zu fliegen.

Info: Weitere Vorstellungen des Theaterstücks am 24., 29., und 30. Juni, sowie am 1., 6., 7., 8., 12., 13., 14. und 15. Juli jeweils um 19.30 Uhr auf der Freiluftbühne der Burg Eisenhardt in Bad Belzig. Karten sind in der Tourist-Info, im Theaterbüro Bad Belzig, im Fläming Bahnhof und an der Abendkasse erhältlich. Das Theaterbüro ist erreichbar unter 033841/9 42 50.

Von Christiane Sommer

Nach dem Brand eines Lkws am Donnerstag auf der Autobahn 9 blieb die Fahrspur in Richtung Potsdam bis in die frühen Morgenstunden des Freitags voll gesperrt. Die aufwendigen Aufräumarbeiten hätten bis 5 Uhr angedauert, teilte die Polizei mit. Erst dann konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

23.06.2017

Eskaliert ist am Donnerstag eine Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern an der Oberschule in Brück (Potsdam-Mittelmark). Dort gerieten ein 13 und ein 14 Jahre alter Junge aneinander, es setzte Schläge. Die Streithähne trennten sich, der Ältere ging zurück in den Unterricht. Der 13-Jährige hingegen brach auf der Straße zusammen.

21.04.2018

Der Containeranbau an der Bad Belziger Grundschule „Geschwister Scholl“ soll im Mai des kommenden Jahres bezugsfertig sein. Vier Hort- und zwei Klassenräume entstehen so auf dem Sandbolzplatz, die zunächst bis 2024 genutzt werden sollen. Um den künftigen Raumbedarf an der Schule zu ermitteln, will die Kommune ein neues Schulentwicklungskonzept erarbeiten lassen.

26.06.2017
Anzeige