Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Sturzbetrunken in ein Polizeiauto gekracht
Lokales Potsdam-Mittelmark Sturzbetrunken in ein Polizeiauto gekracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 03.01.2018
Quelle: dpa
Bad Belzig

So ist das mit der Wirkung von Alkohol: Erst erkannte der Betrunkene nicht, dass er gemeint war, dann unterschätzte er die Entfernung zum Polizeiauto. Am Dienstagvormittag wollte die Polizei in Bad Belzig, Am Weinberg, ein vorausfahrender Mercedes zwecks Kontrolle stoppen.

Der Fahrzeugführer reagierte erst nicht auf die Aufforderung zum Anhalten und fuhr einfach weiter. Als der Streifenwagen einige Meter hinter dem Mercedes stand, legte dessen Fahrer den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück in Richtung Streifenwagen. Dabei stieß er mit dem Streifenwagen zusammen und beschädigte diesen.

Bei der Kontrolle des 56-jährigen Mercedes-Fahrer war schnell klar, warum der Mann gewisse Koordinationsprobleme hatte: Er war sturzbetrunken. Die Beamten ließen ihn pusten. Das Alkoholtestgerät zeigte einen Wert von 2,68 Promille.

Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein des 56-Jährigen wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZ

Kein Winter in Sicht und jede Menge Arbeit im Hohen Fläming. Das spiegelt sich in der Statistik des lokalen Beschäftigungsmarktes wieder. Die Erwerbslosenquote liegt bei 7,5 Prozent – so niedrig wie noch nie. Allerdings: Fast jeder zehnte der 1557 Betroffenen ist ein Jugendlicher.

03.01.2018

Vor Butzow ist am Mittwochmorgen ein Sattelzug mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurde ein Kleinkind verletzt. Die Landesstraße musste zeitweilig voll gesperrt werden. Auch der Linienbus zur Schule Radewege steckte im Stau fest.

03.01.2018
Brandenburg/Havel Atelierbesuch bei Michael Theis in Lehnin - Die Natur verfremdet und zart

Steht Michael Theis mit Paketen bepackt vor einem Haus und liefert die Post aus, ahnt kaum jemand, dass er einen studierten Künstler vor sich hat. Ohne Kunst kann sich der gebürtige Hesse, der in Lehnin wohnt, ein Dasein nicht vorstellen. Das eine ist Broterwerb, das andere sein Leben.

06.01.2018