Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Surfen, Segeln, Biken

Natursportprojekt in Bollmannsruh Surfen, Segeln, Biken

Windsurfen lernen kann jeder, der nicht wasserscheu ist. Dirk Mayer ist Profi und hat den wohl schönsten Job am Beetzsee. Der Inhaber der Firma Natursportprojekt bringt anderen Leuten bei, wie der Wellenritt funktioniert. Auch andere Sportarten locken in diesen Wochen in die freie Natur.

Voriger Artikel
Kirschgarten zur Herbstspielzeit
Nächster Artikel
Bad Belzig: Weniger Rheuma-Kinder in Reha

Die freie Natur bietet unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Bollmannsruh. Butterweich gleitet Dirk Mayer (48) durchs Wasser. Vom Wind lässt sich der Surfer lässig über den Beetzsee treiben. Nach 60 Metern das erste Manöver: Der Mann auf dem Board neigt das Segel nach hinten. Anluven, nennen das die Wassersportler. Prompt dreht sich die Nase des Brettes in den Wind. Mayer wechselt die Position, steigt um den Mast herum auf die andere Seite des Boards und fährt in entgegen gesetzter Richtung auf das Ufer zu. Die perfekte Wende.

Windsurfen lernen kann jeder, der nicht wasserscheu ist. Dirk Mayer ist Profi und hat den wohl schönsten Job am Beetzsee. Der Inhaber der Firma Natursportprojekt bringt anderen Leuten bei, wie der Wellenritt funktioniert. Genau so gut, können sich Freizeitsportler von ihm erklären lassen, wie man einen Katamaran segelt oder ein Kajak besteigt.

Feuer wie in der Steinzeit

Die Firma Natursportprojekt gehört zu den fünf touristischen Dienstleistern in Bollmannsruh, die erstmals ein gemeinsames Familienfest vorbereiten. Die Veranstaltung unter dem Motto „23 500 Jahre Bollmannsruher Beetzsee“ findet am 12. September ab 15 Uhr statt. Zwischen dem Kiez und dem Hotel Bollmannsruh werden 15 Stationen aufgebaut, an denen ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene geboten wird. Um 16 Uhr gibt es die große Flottenparade zu Ehren des Beetzsees.

Dirk Mayer vom Natursportprojekt weiht Besucher in die Geheimnisse des steinzeitlichen Feuermachens ein. Spaß kommt auf beim Magnetfischangeln und Torwandschießen. Sämtliches Wassersportgerät (Tretboote, Kanus, Katamarane, Surf-Ausrüstung) wird vorgestellt und kann ausgeliehen werden.

Höhepunkt von „23 500 Jahre Beetzsee“ ist das um 20 Uhr beginnende Konzert mit dem aus London angereisten Electric Light Orchestra Part II. Sänger und Gitarrist Phil Bates lässt für alte und neue Fans die größten Hits der Rocklegende wieder aufleben. Als Vorband tritt um 19 Uhr Trio „S“ aus Brandenburg auf. Karten gibt unter anderem im Kiez Bollmannsruh und in der MAZ Ticketeria in der Sankt-Annen-Galerie.

Für Aktivitäten an Land hält der Outdoor-Spezialist 60 Mountainbikes bereit, mit denen es durch die Bagower Heide geht. Außerdem hat sich Mayer einer archaisch anmutenden Sportart verschrieben, die für Kursteilnehmer nicht so schweißtreibend ist wie Floßbau, Klettern oder Expeditionen entlang des Naturlehrpfades – das Bogenschießen in vielen Varianten. Bei Gruppen ist der richtige Umgang mit Pfeil und Bogen gerade wahnsinnig beliebt. Führungskräfte müssen sich nach einem Meeting im benachbarten Hotel nicht einmal das weiße Hemd ausziehen. Den Erfolg des Bogenschießens erklärt sich Mayer so: „Wir sind ziemlich wetterunabhängig – und es ist auch was für Dicke.“

Noch lange keine Ruhe am Beetzsee

Der durchtrainierte Sportlehrer hat seinen Firmensitz nicht auf einer einsamen Insel, sondern am Bollmannsruher Beetzseeufer. Auf dem Gelände des Kinder- und Erholungszentrums (Kiez) betreibt Mayer inzwischen viele Jahre sein Natursportprojekt. Für die Freizeitanlage ist der touristische Dienstleister vor der Haustür ein klarer Gewinn. „Wir profitieren von einander. Das Kiez hat Übernachtung und Verpflegung. Die Programme für Klassen, Vereine, Gruppen und Privatpersonen kommen von uns“, erklärt Mayer die Symbiose von Bungalowdorf und aktiver Freizeit. Mit dem Ende der Sommerferien in Brandenburg zieht am Beetzseeufer noch lange keine Ruhe ein. Die überwiegend jungen Kiez-Gäste kommen auch aus anderen Bundesländern, wo die Schule noch Pause hat. Dann folgt schon die Saison der Klassenfahrten. „Die Bücher sind voll bis Oktober“, freut sich Mayer.

Surfen ist auf dem Beetzsee angesagt

Surfen ist auf dem Beetzsee angesagt.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Mit seinem Natursportprojekt ist der Firmenchef auch Partner des Hotels Bollmannsruh, dessen Gäste ihren Aufenthalt am Beetzsee mit Outdoor-Aktivitäten bereichern wollen. Die Sicherheit der Teilnehmer im Wald und auf dem Wasser steht dabei an erster Stelle. „Die Zunahme von extremen Wetterunbilden hat uns gelehrt sehr sensibel mit allen Veranstaltungen im Freien umzugehen“, berichtet Mayer. Sind für den Tag Unwetterwarnungen angesagt, werden keine Kanus verliehen, Aktivitäten im Wald müssen ausfallen. Diese Vorsicht stößt nicht immer auf Verständnis, weil das Kiez Bollmannsruh relativ windgeschützt ist. Doch wenn starke Böen die Wellen auf dem Beetzsee mit Schaumkronen verzieren, lässt auch Dirk Mayer die Finger vom Windsurfen.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg