Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Sven Schröder (AfD) will Landrat werden

Wahl in Potsdam-Mittelmark Sven Schröder (AfD) will Landrat werden

Die Alternative für Deutschland hat einen Kandidaten für die Direktwahl des Landrates von Potsdam-Mittelmark nominiert. Es ist Sven Schröder aus Borkheide. Er ist Mitglied des Landtages Brandenburg und zweiter Herausforderer von Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD).

Voriger Artikel
Schäferhund wird seit 2 Wochen vermisst
Nächster Artikel
Volles Rohr Schaum im Tanklager Medewitz

Sven Schröder (AfD) will Landrat werden.

Quelle: Friedrich Bungert

Bad Belzig. Sven Schröder ist der Kandidat der Alternative für Deutschland bei der Direktwahl des Landrates am 25. September. Der 51-Jährige aus Borkheide ist in der vergangenen Woche nominiert worden. Wie es in der Mitteilung der Partei heißt, sei die Bestätigung des Vorschlages im Kreisverband Potsdam-Mittelmark beinahe einstimmig erfolgt.

Der gelernte Maurer gehört seit 2014, ein Jahr nach seinem AfD-Eintritt, dem Landtag Brandenburg an. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft.

Kandidat will metropolenferne Räume attraktiver gestalten

Wie der Kandidat erklärte, will er neue Lösungskonzepte zur Unterbringung von Flüchtlingen und der Infrastruktur auf den Weg bringen. Daneben sehe er sich besonders in der Verantwortung die metropolenferneren Räume attraktiver zu gestalten und landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten zu unterstützen.

Sven Schröder ist der dritte Bewerber um den Chefposten im Landratsamt Bad Belzig. Neben Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD) ist bereits Andreas Schramm von den Piraten benannt.

Von Ren Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg