Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tablet-Diebe von Überwachungskamera gefilmt
Lokales Potsdam-Mittelmark Tablet-Diebe von Überwachungskamera gefilmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 05.09.2016
Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Die Kriminalpolizei in Potsdam hat jetzt, rund fünf Monate nach der Tat, zwei Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, mit denen sie nach zwei noch unbekannten Männern sucht.

Quelle: Polizei

Die beiden Unbekannten werden verdächtigt, am 14. April 2016 in den Laderäumen eines SB-Warenhauses in Teltow eine große Anzahl von Tablets verschiedener Marken entwendet zu haben.

Quelle: Polizei

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei fragt: Wer kennt die Männer auf den abgebildeten Fotos und kann Hinweise zu deren Identität oder Aufenthaltsort machen?

Ihre Hinweise richten Sie bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508- 1224 an die Polizeiinspektion Potsdam oder jede andere Polizeidienstelle.

Gerne können sie auch das Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses erreichen Sie unter: www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZonline

Erneut ist in Brandenburg ein Fahrkartenautomat gesprengt. Dieses Mal schlugen die Täter in Bergholz-Rehbrücke (Potsdam-Mittelmark) zu. Ein Zeuge hatte zunächst einen lauten Knall gehört und dann zwei maskierte Gestalten flüchten sehen.

05.09.2016
Potsdam-Mittelmark Kläger soll Kräh-Protokoll erstellen - Bizarrer Gockel-Streit geht weiter

Wie laut darf ein Hahn krähen? Und wie oft? In Zitz (Potsdam-Mittelmark) geht nächsten Monat ein Prozess weiter, der zumindest für Außenstehenden sehr kurios anmutet. Für den Betroffenen ist es jedoch „gesundheitsschädigend“, wie er sagt.

05.09.2016

Was sich den Polizisten in Stahnsdorf da bot, hätte man spätestens nach einem Zeugenanruf ahnen können: Eine 34 Jahre alte Fahrerin hinter dem Steuer eines Skoda fuhr nicht nur auffällig langsam, sondern krachte auch ständig gegen die Bordsteinkante. Aber das war längst nicht alles – und es hatte offensichtlich einen ganz bestimmten Grund.

04.09.2016
Anzeige