Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tag der offenen Töpfereien am Wochenende

Handwerk Tag der offenen Töpfereien am Wochenende

Wer schon immer mal wissen wollte, wie aus einem Stück Ton eine Vase, eine Tasse oder ein Krug gefertigt wird, kann das am Wochenende zum 12. Tag der offenen Töpfereien in Görzke (Potsdam-Mittelmark) und anderen Orten erleben. Die Werkstätten sind Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Eine Direktorin ist die neue Spargelkönigin
Nächster Artikel
Kindermusical „Bartimäus“ feiert Premiere

Keramikmeisterin Kathrin Schulz aus Görzke in ihrer Werkstatt beim Drehen einer Vase.

Quelle: Silvia Zimmermann

Görzke. Wer schon immer mal wissen wollte, wie aus einem Stück Ton eine Vase, eine Tasse oder ein Krug gefertigt wird, der kann das am kommenden Wochenende zum 12. Tag der offenen Töpfereien erleben. Die Werkstätten sind Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. „In Berlin und Brandenburg beteiligen sich 49 Keramik- und Töpfermeister an diesem Aktionstag. Wir freuen uns auf die Besucher und stehen allen Fragen offen gegenüber“, sagt Keramikmeisterin und Innungsmitglied Kathrin Schulz aus Görzke.

In Görzke öffnen alle Töpfereien ihre Werkstätten für Interessierte. In der Keramikwerkstatt von Kathrin Schulz in der Reetzer Straße 9 erwartet die Besucher zum Beispiel eine Werkstattführung. Kathrin Schulz hat den Beruf von der Pike auf gelernt. 1992 schloss sie ihre Lehre in der Töpferei Piezonka in Burg/Spreewald ab. Die junge Gesellin sammelte in verschiedenen Betrieben Erfahrungen bis sie 1996 ihre Meisterprüfung in Landshut Niederbayern abschloss.

Im Jahr 2000 eröffnete sie ihre eigene Keramikwerkstatt. „Wir öffnen den Besuchern gern unsere Werkstätten. Auf den Märkten ist es nicht möglich, genaueres Hintergrundwissen zu vermitteln“, sagt Schulz. „Hier habe ich die Zeit und kann jeden Besucher individuell betreuen und Erklärungen geben.“ Kathrin Schulz entwirft Formen nach eigenen Anregungen. Schulz ist übers Jahr auf vielen Töpfermärkten in ganz Deutschland vertreten.

In der Töpferei von Peter und Petra Ludwig in der Wiesenburger Straße oder in der Töpferei Winfried Wagner in der Chausseestraße können sich die kleinen und großen Besucher selbst an der Töpferscheibe ausprobieren. Bei Elke Heihs können die Besucher ihre Küchenkeramik kennenlernen. Keramikmeisterin Claudia Birck, die erst im vergangenen Herbst ihre Werkstatt von Berlin nach Görzke in die Breite Straße verlegte, öffnet auch ihre Werkstatt und präsentiert ihre Töpferwaren.

Aber auch in der näheren Umgebung wie in Schmerwitz können sich die Besucher über die Königsblau Keramik informieren, in Bad Belzig öffnen Karina Hilbig und Tonkultur Horst Lehnicker ihre Ateliers.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg