Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Taubenzüchter leisten hervorragende Arbeit

Ziesar Taubenzüchter leisten hervorragende Arbeit

Abgeräumt: Die Mondaintaube im Farbschlag „blauschimmel“ vom Zuchtfreund Manfred Fatke aus Bücknitz erhielt am Wochenende bei der Ausstellung des Rassegeflügelzuchtverein Ziesar bei der Bewertung durch die Preisrichter 97 Punkte, ein „Vorzüglich“ und einen Landesverbandsehrenpreis zugesprochen.

Voriger Artikel
Teltower verschenken Zeit mit ihren Pferden
Nächster Artikel
Jetzt sind die Jüngsten am Zug

Die Vereinsmeister des RGV Ziesar Pascal Kunzmann, Holger Wühn und Otto Schulze (von links nach rechts).

Quelle: Silvia Zimmermann

Ziesar. Die Mondaintaube im Farbschlag blauschimmel vom Zuchtfreund Manfred Fatke aus Bücknitz erhielt am Wochenende bei der Ausstellung des Rassegeflügelzuchtverein Ziesar bei der Bewertung durch die Preisrichter 97 Punkte, ein „Vorzüglich“ und einen Landesverbandsehrenpreis zugesprochen.

Manfred Fatke freute sich sehr über das gute Abschneiden seiner Taube. Fatke züchtet seit 35 Jahren erfolgreich diese Rasse und konnte bereits viele Auszeichnungen damit erzielen. „Ich stellte meine Tauben bei der Landesverbandsschau in Paaren Glien aus und wurde dort Landesmeister in dieser Rasse. Ich beteilige mich auch bei der deutschen Taubenschau in Leipzig und im Januar 2018 bei der Europaschau in Ungarn“, sagte Fatke. Den zweiten Landesverbandsehrenpreis bekam Hartmut Sasse für seine Taube Orientalischer Roller weiß zugesprochen.

Über seinen ersten Vereinsmeister beim Wassergeflügel freute sich das junge Vereinsmitglied Pascal Kunzmann aus Ziesar. „Seit zwei Jahren züchte ich Laufenten im Farbschlag Forellenfarbig und die Hühnerrasse Zwerg Welsumer. Ich bin 2017dem Verein beigetreten und stellte bei dieser Rasseschau das erste Mal meine Tiere aus. Die Enten sind bei der Aufzucht unkompliziert “, sagte der 19-jährige Landwirt.

Weitere Vereinsmeister des Rassegeflügelzuchtverein Ziesar wurden bei den Tauben Otto Schulze aus Bücknitz, bei den großen Hühnern Hartmut Sasse aus Wusterwitz und bei den Zwerghühner Holger Wühn aus Wenzlow. Jeder Zuchtfreund schätzt die guten Eigenschaften seiner Rasse. So lobte Holger Wühn die guten Legeleistungen der Hennen. „Die Hähne dagegen sind schwer zu ziehen. So bildet sich schlecht der Kamm heraus“, so Wühn.

Vereinsmitglied Ronald Thiede bekam für sein Zwerg Welsumer Huhn eine hervorragende Bewertung und den Kreisverbandsehrenpreis verliehen. Der Gastaussteller Werner Mesenberg aus Burg im benachbarten Sachsen Anhalt erhielt für seine Taube Gigant Homer blauschimmel ein vorzüglich und den Kreisverbandsehrenpreis verliehen.

Ausstellungsleiter Hartmut Sasse zeigte sich zufrieden. „Der Großteil der ausgestellten Tiere erhielten eine sehr gute Bewertung. Die Preisrichter vergaben siebenmal die Bewertung Hervorragend. Amt und die Stadt Ziesar stellten auch einige Preise zur Verfügung, die die Zuchtfreunde Manfred Grote, Reiner Heinz, Ingo Jericho, Axel Feuerherd und an die ZG Dietmar und Volker Gobel für die guten Bewertungen ihres Geflügels erhielten.

Insgesamt stellten bei der diesjährigen Ausstellung 25 Zuchtfreunde 243 Stück Federvieh wie Wassergeflügel, Große und Zwerghühner sowie Tauben aus. Neben den Mitgliedern des Vereins beteiligten sich auch Zuchtfreunde aus Zitz, Genthin, Parchen und Burg.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg