Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tauschbörse zieht Panini-Jünger ins Zeitungseck
Lokales Potsdam-Mittelmark Tauschbörse zieht Panini-Jünger ins Zeitungseck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 15.06.2018
Sammel- und Tauschfieber im Zeitungseck Bad Belzig: Jim Arnold, Papa Klaus Bastian und Tristan-Dirk Gebbert Quelle: Rene Gaffron
Anzeige
Bad Belzig

Es geht um exakt 682 Bilder. Spielerporträts, Mannschaftsfotos, Stadionansichten und Verbandsembleme. „Die kann man nicht alle zusammen kriegen – keine Chance“, sagt Jim Arnold. Dennoch sammelt der Neunjährige aus Bad Belzig derzeit die Sticker für das 80-Seiten-Sammel-Album. Alle vier Jahre gibt es den exklusiven Panini-Fanartikel zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Ein bisschen hat der Junge schon von seinem Ersparten investiert. „Aber die Familie und die Freunde sind alle mit eingespannt“, bestätigt Vater Klaus Bastian. Er hilft auch, wenn es um das Ordnen und Präsentieren des wachsenden Schatzes geht oder beim Tauschen. Das nämlich macht die Passion erst so richtig perfekt.

Börse im Zeitungseck Bad Belzig bei Verkäuferin Rita Kinzel. Quelle: Rene Gaffron

Auch wenn sich der Preis seit der Ausgabe 2014 von 60 auf stolze 90 Cent für ein Tütchen mit fünf Bildern erhöht hat, ist in diesem Jahr die Nachfrage so groß wie noch nie. Das schätzt zumindest Rita Kinzel vom Zeitungseck in der Straße der Einheit ein. „Jung und Alt tragen gleichermaßen zum Umsatz bei“, berichtet sie. Darüber hinaus gibt es seit dem Verkaufsstart im März so ein zusätzliches Gesprächsthema. Die Geschäftsfrau hatte deshalb für Mittwochnachmittag erstmals zur Tauschbörse eingeladen.

Da ging es in dem kleinen Laden schon mal hoch her. Akribisch wurden Listen abgestrichen und Neuerwerbungen vermerkt. An dem buchstäblich bunten Treiben des halben Dutzend Enthusiasten hatte die 51-jährige Gastgeberin augenscheinlich ihre Freude. Auch wenn sie selbst behauptet der Sammelleidenschaft gut widerstehen zu können. Und für Fußball interessiert sich die Rita Kinzel nur so sehr, dass sie jetzt immerhin gut informiert fühlt

Die Jungen aus der Geschwister-Scholl-Grundschule indes sehen noch Anlass zur Sorge um die Form des Titelverteidigers. „Die Niederlage im Test gegen Österreich, die nicht einmal qualifiziert sind, zeigt dass die Nationalmannschaft noch nicht in guter Form ist“, hat Tristan-Dirk Gebbert analysiert. Er muss es wissen: Schließlich stürmt er für den Nachwuchs von Borussia Belzig. Zu seinem Favoritenkreis gehört die Elf von Jogi Löw zum Turnierbeginn noch nicht.

Seinen Lieblingsspieler hat der Neunjährige bereits gekürt. Es ist Cristiano Ronaldo. Im Sammelalbum hat der Portugiese die Nummer 130 abbekommen. „Wenn ich sein Bild hätte, wäre ich schon ziemlich glücklich“, sagt der Grundschüler. Einen schönen Stapel an Motiven hat auch er schon mit Bekannten und Verwandten zusammengetragen, einige gibt es doppelt. Gelegenheit beim Tausch zum Zuge zu kommen, besteht in der nächsten Woche noch einmal.

Panini-Tausch-Börse – 20. Juni, 15 Uhr, im Zeitungseck Bad Belzig.

Von René Gaffron

Vor bald 27 Jahren gründete sich das Institut für Kultur in Lehnin. Mit Anna Tarkhanva ist ein junges Gesicht in den Vorstand gerückt und gibt frische Impulse.

15.06.2018

Plakate und Visitenkarten mit Versöhnungszitaten: Schüler des Michendorfer Wolkenberg-Gymnasiums bringen friedensstiftende Worte unter die Menschen.

14.06.2018

Kein Wasser in der Badewelt der Stein-Therme Bad Belzig: Eine Woche ist Zeit für Inventur, Wartung, Reparatur und Reinigung. In der Küche ist die Einrichtung indes demnächst in einer Vorreiterrolle. Das kann ab Montag überprüft werden.

14.06.2018
Anzeige