Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Teilnehmerrekord beim Dumperrennen
Lokales Potsdam-Mittelmark Teilnehmerrekord beim Dumperrennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 12.09.2016
Mit einem Teilnehmerrekord ging das 13.Dumperrennen bei Brück-Trebitz über den Rundkurs. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Brück-Trebitz

Dumperfahrer scheinen nicht abergläubisch zu sein. Die 13. Auflage des Spektakels in Brück-Trebitz verzeichnete einen Teilnahmerekord. 36 Männer, vier Jugendliche und vier Frauen haben sich beim Geschicklichkeitsparcours mit den kleinen, dreirädrigen Baustellenkippern ein Kräftemessen geliefert, ohne Angst vor einem Unglück zu haben.

Eigener Fanclub in Norwegen

Allein von der norwegischen Insel Smöla waren 21 Teilnehmer angereist, von den viele am Wettbewerb teilgenommen haben. Sie gehören dem „Smöla Dumper og Veteran Traktorklubb“ an, den Sven Nicolai mitbegründet hat. Der Sohn des ehemaligen Vorsitzenden des Trebitzer Dumpervereins „Planebogen“ ist nach Norwegen ausgewandert. Weitere Teilnehmer aus Brück-Trebitz, Brück-Gömnigk, Baitz, Brück und aus Hennickendorf und Philadelphia mussten sich gegen die Wikinger behaupten.

Gummistiefel-Zielwurf für Bonus-Sekunden

Das Rennen der „Dreitkantfeile“ zog auch viele Berliner an, die im Rahmen der Aktion „48-Stunden Fläming“ unterwegs waren. Und geboten wurde einiges. Denn neben der Geschwindigkeit auf dem Rundkurs galt es auch, Geschick zu beweisen. Von den Hindernissen war der Wassergraben sicherlich das spektakulärste. Für Lacher sorgte der Gummistiefel-Zielwurf. Bei Erfolg gab es Bonus-Sekunden. Trotz allen Ernstes steht bei der von Axel Radowsky moderierten Veranstaltung in Brück-Trebitz stets der Spaß im Vordergrund. Dabei sein ist alles, so das Motto.

Wendig wie ein Karussell

In Deutschland gibt es zehn Dumpervereine, die auch eine Meisterschaft austragen. Das kleine Baufahrzeug auf drei Rädern heißt offiziell „Picco 1“ und stammt aus dem VEB Eisenwerk Mölkau. Auf Grund der Konstruktion kann sich der Dumper wendig wie ein Karussell im Kreis drehen. Meist haben diese Fahrzeuge einen Radstand von 190 Zentimetern und werden durch einen Viertaktdieselmotor angetrieben. Trotz der nur 8,5 PS Leistung kann damit eine Nutzlast von bis zu 950 Kilogramm transportiert werden. Der Dumper wurde einst in ganz Ostdeutschland vor allem auf kleineren Baustellen genutzt.

Von Andreas Koska

Der Sommer bleibt noch ein paar Tage und was wäre da besser, als ins kühle Nass zu springen. Das Kleinmachnower Bad bleibt deshalb noch weitere Tage offen, wie die Betreibergesellschaft mitgeteilt hat.

12.09.2016
Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizei-Bericht vom 12. September 2016 - Fünf Handtuchheizkörper gestohlen

Unbekannte haben fünf Handtuchheizkörper aus einer Lagerhalle in Beelitz entwendet. Zunächst hatten sich die Täter allerdings Zutritt zum Gebäude in der Hermann-Löns-Straße verschafft. Laut dem ersten Erkenntnisstand der polizeilichen Ermittlungen soll die Tat in den letzten zehn Tagen begangen worden sein.

12.09.2016

Pure Wettkampfstimmung herrschte beim 20. Kreisfeuerwehrtag auf dem Sportplatz in Görzke. Hier kämpften die besten Mannschaften der Feuerwehren aus Potsdam-Mittelmark um die begehrten Kreismeistertitel. 50 Kinder- und Jugendmannschaften waren mit am Start. Die Floriansjünger zeigten ihr Können, mit überraschenden Ergebnissen.

12.09.2016
Anzeige