Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Retter finden zufällig verletzte Rollstuhlfahrerin

Teltow (Potsdam-Mittelmark) Retter finden zufällig verletzte Rollstuhlfahrerin

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag in Teltow ist eine 83 Jahre alte Rollstuhlfahrerin verletzt worden. Die Frau ist von einem Rettungswagen, der zufällig die Oderstraße entlangfuhr, entdeckt worden. Von dem unfallbeteiligten Autofahrer fehlte jede Spur. Doch hatte er der Frau seine Visitenkarte hinterlassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Zum ersten Mal zwei Frauen als Platzmeister
Nächster Artikel
Stadt bekräftigt Kritik an neuen Windrädern


Quelle: dpa (Symbolbild)

Teltow. Am Donnerstagmorgen stießen in der Oderstraße in Teltow eine 83-jährige Rollstuhlfahrerin und ein Pkw Mercedes aus Berlin zusammen. Ein Rettungswagen kam eher zufällig an der Unfallstelle vorbei und stellte die leicht verletzte Rollifahrerin fest.

Von dem Autofahrer fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Da die Seniorin leicht demenzkrank ist, stellte sich die Unfallaufnahme zunächst schwierig dar. Der vermeintliche Unfallverursacher hatte jedoch eine Visitenkarte bei der Dame hinterlassen. So konnte er angerufen und zum Unfallort zurückgerufen werden. So stellte sich heraus, dass er beim Abbiegen die Frau übersehen hatte.

Die 83-Jährige musste mit Prellungen und Schürfwunden ins Krankenhaus verlegt werden.

Da der Unfallhergang nicht zweifelsfrei aufgehellt werden konnte, bittet die Polizei, dass sich mögliche Zeugen melden. Hinweise können telefonisch unter Tel. (0331) 55081224 abgegeben werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg