Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Baufreiheit für neue Gesamtschule geschaffen
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Baufreiheit für neue Gesamtschule geschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 03.02.2019
So sieht das künftige Baufeld für die Gesamtschule nach Abriss der Garagen an der Mahlower Straße derzeit aus. Quelle: Foto: Landkreis Potsdam-Mittelmark
Teltow

Der Abriss der 75 Garagen auf dem Grundstück der zukünftigen Gesamtschule des Landkreises ist im Januar erfolgt. Damit sind die ersten Bauvorbereitungen für das Schulgebäude, das 2022 in Betrieb gehen soll, durchgeführt. Wie versprochen, seien für die Garagenpächter dabei keine Kosten entstanden, versicherte Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert gegenüber der MAZ. Zu einer Verzögerung sei es allerdings gekommen, weil dort vorhandene Materialien fachgerecht entsorgt werden mussten und dazu zunächst ein Entsorgungskonzept erstellt werden musste.

grundstück kostete 1,66 Millionen Euro Kosten für Grundstück

Das jetzt geräumte Areal wird künftig als Baustellenzufahrt genutzt, wenn im März mit den tatsächlichen Bauarbeiten begonnen wird, sofern das Wetter es zulässt. Im Sporthallenbereich wird dabei als Erstes mit dem Aushub des Bodens begonnen, so Schwinzert. Die Gesamtschule wird auf einem 30 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Mahlower Straße zwischen der S-Bahn und einer Tankstelle errichtet, das der Landkreis für 1,66 Millionen Euro von der Stadt Teltow gekauft hat.

Das neue Gebäude mit Zweifeldsporthalle und Außenanlage wurde für insgesamt 22,1 Millionen Euro ausgeschrieben. Mit dem Konzept für das Schulgebäude möchte man einen besonders innovativen Weg gehen: Es wird die Form eines fünfstrahligen Sternes bekommen, die Klassenräume werden mit bis zu 80 Quadratmetern überdurchschnittlich groß sein und auch die Flure können in den Unterricht eingebunden werden, da sie möblierbar und unterteilbar sein sollen.

Zum Übergang in einstiger Mühlendorf-Oberschule untergebracht

Derzeit ist die Gesamtschule mit ihrem ersten Jahrgang – drei siebten Klassen – im Gebäude der ehemaligen Mühlendorf-Oberschule untergebracht. An diesem Übergangsstandort hat der Landkreis bereits rund eine Million Euro investiert, um seine Ankündigung zu verwirklichen, eine Schule des digitalen und kreativen Lernens zu schaffen.

Für Aufregung hatte voriges Jahr die „heimliche Übernahme“ dieses Schulstandortes gesorgt, als der Landkreis sich als Eigentümer der ehemaligen Mühlendorf-Oberschule ins Grundbuch eintragen ließ und Teltow davon lediglich im Nachhinein informiert hatte. Diese Situation hat sich bis heute nicht geändert, Teltow hat jedoch offiziell Einspruch erhoben. Der Landkreis argumentiert damit, dass er der tatsächliche Nutzer ist, hohe Investitionen getätigt hat und als Eigentümer auch die laufenden Kosten übernimmt. Für Teltow bedeutet das, dass vertraglich festgelegte Mieten über 878 000 Euro bis zum Auszug der Gesamtschule aus dem Übergangsstandort wegfallen würden.

Zunehmende Gewalt an der Schule?

Unterdessen zeigt sich Gesamtschulleiter Alexander Otto über Gerüchte von zunehmender Gewalt in seiner Einrichtung sehr verwundert. Seine Einrichtung würde sich seit der Gesamtschul-Ära durch ein „neues Klima“ auszeichnen, in dem Gewalt keinen Platz habe, kommentiert er die Vorwürfe. In ihrem Konzept lädt die Schule Jugendliche dazu ein, „Entdecker und Gestalter unserer Welt zu sein.“

Von Konstanze Kobel-Höller

Teltow Stadthafen soll mi Mai öffnen - Start mit Provisorien

Der Hafen in Teltow soll im Mai starten. Doch der Hafenmeister wird noch mit Provisorien leben müssen. Heute entscheiden die Stadtverordneten über die Vergabe der Anlage an Hafenpartner Thomas Klemm.

30.01.2019
Teltow Neuer Ausstellungsbereich im Industriemuseum - Ein Blick in die digitale Welt

Mit dem neuen Ausstellungsbereich „Die digitale Welt“ erweitert das Industriemuseum der Region Teltow in Teltow sein Angebot. Dazu bauten Mitglieder des Fördervereins eine automatisierte Montagestraße auf.

27.01.2019
Teltow Pei Tel baut seinen Stammsitz aus - Mehr Hightech aus Teltow

Die Pei Tel GmbH in Teltow will in diesem Jahr weitere Mitarbeiter einstellen und ihren Produktionsbereich ausbauen. Der Anbieter von Funk-Kommunikationssytemen sucht außerdem zwei Auszubildende.

26.01.2019