Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Landhotel verliert sein Restaurant
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Landhotel verliert sein Restaurant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 08.11.2018
Hotelpächter Ali Erdogan wird in den nächsten Tagen wohl den Schriftzug an der Vorderfront seines Hauses erneuern müssen. Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Teltow

. „Ja klar, das tut schon auch weh, man ist schon ein bisschen enttäuscht“, kommentiert André Franell die Entscheidung, das Restaurant des Teltower Landhotels Diana zu schließen. Regionale Küche sollte angeboten werden, alte Eisspezialitäten aus der DDR-Zeit wurden auf die Karte gesetzt, ein Biergarten ins Leben gerufen. Das Restaurant wurde im März dieses Jahres an den Berliner Ali Erdogan verpachtet. Er versuchte einen zweiten Anlauf mit Frühstück und Mittagsmenüs. Doch alle Mühen reichten nicht aus: „Es waren einfach zu wenig Gäste.

„Wir haben zwei Mitarbeiter in der Küche und ein bis zwei Angestellte im Service – da ist eine große Tagesauslastung nötig“, beschreibt Franell die Situation. „Am Anfang hat man uns die Bude eingerannt. Aber dann hat das Interesse nachgelassen. Oder wir waren im Service schlecht – das wird immer das Geheimnis der Teltower bleiben.“ Franell hegt die Vermutung, „dass wir als zu nobles Restaurant für den täglichen Bedarf angesehen wurden.“ Bei Hochzeiten, Geburtstagen oder an Wochenenden sei die Nachfrage sehr gut gewesen. Da das Hotel zu fast 70 Prozent ausgelastet sei, böte es sich geradezu an, nun vier Zimmer und einen Frühstücksraum einzurichten. Die Umbauarbeiten sollen zeitnah beginnen. Über den finanziellen Verlust möchte er nicht im Detail sprechen: „Da muss ich ja selbst weinen, wenn ich da nachrechne.“

Der Veranstaltungsraum bleibt bestehen und kann auch wie bisher gebucht werden – externe Caterer können aber die vorhandene Küche nutzen. Auf der Suche nach einem solchen ist auch Franell selbst für die kulturellen Events, die weiterhin stattfinden werden. Gemeinsam mit seiner Ex-Frau Kathrin Franell hat der Investor nach der aufwändigen Sanierung des ehemaligen Kinos das Haus am 15. Dezember 2016 eröffnet. Nun gibt er den Abschiedsbrunch bekannt – am 25. November. Einen Tag später schließt das Restaurant seine Pforten. KKH

Von Konstanze Kobel-Höller

Im Streit um den künftigen Verlauf der Osdorfer Straße in Teltow ist offenbar ein Kompromiss gefunden worden. Nach Protesten von Teltowern soll die bisherige Führung weitestgehend erhalten bleiben.

07.11.2018

Der Seddiner Gewässerökologe Olaf Mietz empfiehlt, dem Röthepfuhl in Ruhlsdorf weiter Wasser zuzuführen, damit er nicht austrocknet. Die Genehmigung dafür muss zum Jahresende erneuert werden.

07.11.2018

Mit einer Ausstellung mit Bildern der jüdischen Malerin Gertrud Dreyfuss aus Teltow will die Stadt der Opfer der Pogromnacht vor 80 Jahren gedenken. Die Arbeiten sind erstmals in Europa zu sehen.

06.11.2018