Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Wohnung mit eigenem Zugang
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Wohnung mit eigenem Zugang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 08.06.2018
Fürs Richtfest ausgeborgt: Zimmermann Mario Bayer von einer Trebbiner Baufirma nimmt auf dem Dach des einen Hauses den Richtkranz entgegen. Quelle: Foto: Laude
Anzeige
Teltow

An der Albert-Wiebach-Straße in Teltow wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Im Auftrag der Teltower Wohnungsbaugenossenschaft (TWG) entstehen zwei Häuser mit 55 Zwei- bis Vierzimmerwohnungen und einer Gewerbeeinheit. Damit wird der Bestand der Genossenschaft auf insgesamt 2155 Wohnungen wachsen. Eine Besonderheit ist, dass jede Wohnung über einen eigenen Weg zu erreichen ist, der teilweise über Kolonnaden führt. Es handele sich um das erste Richtfest der Genossenschaft seit Jahren, sagte TWG-Technikvorstand Jan Petzold.

Die ersten Wohnungen sollen zum Jahresende übergeben werden. Alle sind schon vermietet. Die Mieten liegen je nach Ausstattung zwischen 8,20 Euro und 10 Euro kalt. TWG-Vorstand Angelika Eckhardt wies auf Probleme hin, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Zwar böten das Zinstief und Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gute Rahmenbedingungen, aber die Auftragsbücher der unter Nachwuchsproblemen leidenden Handwerksfirmen seien voll. Im Angebot werde ein Preis aufgerufen, „den wir vor drei, vier Jahren nicht kannten.“Der Wohnungsbau in der Region werde durch Zuzugswillige aus anderen Bundesländern angefeuert. Eckhardt mahnte die Politik, die berlinfernen Regionen nicht zu vergessen. „Erschließen Sie diese und lassen Sie sie nicht ausbluten“, forderte die TWG-Chefin.

Neben den großen Problemen sprach Eckhardt auch ein kleines an, das offenbar relativ selten ist: Da kein Dachstuhl zu bauen ist, fehlte für das Richtfest ein Zimmermann, der den Richtspruch hält. Mit Mario Bayer von einer Trebbiner Firma konnte schließlich ein externer Experte für diese wichtige Aufgabe gewonnen werden.

Von Stephan Laude

Die Eisenbahnbrücke der alten Friedhofsbahn über den Teltowkanal soll in diesem Herbst abgerissen werden. Das marode Bauwerk könnte die Schifffahrt auf dem Kanal gefährden, sagt die Bahn.

07.06.2018

Zum siebten Mal findet in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf der Interkommunale Kinosommer statt. Diesmal haben aber nicht die Einwohner, sondern die Bürgermeister die Filme ausgesucht.

28.05.2018

Die Kitas der Region Teltow kämpfen anhaltend mit Fachkräftemangel. Verärgerte Eltern berichten, dass manche schon zu verzweifelten Maßnahmen greifen, wenn zu viele Erzieher gleichzeitig ausfallen.

25.05.2018
Anzeige