Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Asia-Tempel „Shi Shan“ ist insolvent

China-Restaurant in Teltow mit 800 Plätzen Asia-Tempel „Shi Shan“ ist insolvent

Das bekannte China-Restaurant „Shi Shan“ in Teltow ist zahlungsunfähig. Trotzdem soll der Restaurantbetrieb vorerst weitergehen, entschied Insolvenzverwalter Thomas Krafft. Er sucht jetzt einen neuen Investor, der den Asia-Tempel mit 800 Plätzen übernehmen will. Viele Fragen bleiben allerdings offen.

Teltow, Potsdamer Straße 10 52.39803 13.24467
Google Map of 52.39803,13.24467
Teltow, Potsdamer Straße 10 Mehr Infos
Nächster Artikel
Treuenbrietzener Psychiatrie feiert Geburtstag

Trotz der Insolvenz will Konkursverwalter Thomas Krafft den Restaurantbetrieb im Teltower China-Restaurant „Shi Shan“ weiterlaufen lassen.

Quelle: MAZ Archiv

Teltow. Das China-Restaurant „Shi Shan“ in der Potsdamer Straße in Teltow ist zahlungsunfähig. Das Amtsgericht Potsdam hat bereits am 1. August ein vorläufiges Insolvenzverfahren über die Doppelte Neun GmbH angeordnet, die das Restaurant seit 2007 betreibt. Das bestätigte jetzt Kathleen Dräger, Sprecherin der bundesweit agierenden Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm auf Nachfrage dieser Zeitung. Das Potsdamer Amtsgericht hatte den Rechtsanwalt Thomas Krafft zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Der Restaurantbetrieb werde wie gewohnt weiterlaufen, zitiert Dräger ihren Kanzleikollegen. Der Asia-Tempel mit etwa 800 Plätzen hat gegenwärtig 15 Mitarbeiter – einschließlich der Geschäftsführung. Der Rechtsanwalt versucht jetzt, einen neuen Investor für das Restaurant zu finden, das weit über Teltows Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist.

Warum das „Shi Shan“ in eine finanzielle Schieflage geriet, will die Kanzleisprecherin nicht verraten. Das Insolvenzverfahren werde nichtöffentlich geführt, sagt sie. Auch Auskünfte über mögliche Außenstände und deren Höhe bleiben ein Geheimnis. Ob es vielleicht schon Interessenten an einer Übernahme des Restaurant gibt, ist ebenso nicht zu erfahren.

Das China-Restaurant ist nicht allein wegen seiner asiatischen Küche, sondern auch wegen seiner vielfältigen kulturellen Veranstaltungen bekannt, die das Haus seit 2012 durchführt. So hatten beispielsweise schon damals der Chinesische Botschaftsrat und eine chinesische Delegation mit deutschen Vertretern aus Politik und Wirtschaft die „Kontinentalen Sinnesfreuden“ genossen und die deutsch-chinesische Freundschaft gefeiert. Das „Shi Shan“ war bereits Kulisse für einen Hollywood-Streifen und hat das Bürgerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue in Berlin kulinarisch ausgerichtet.

Vor dem Restaurantbetrieb hatte die Reichelt-Handelskette das Haus als Einkaufsmarkt geführt. In der DDR war das Gebäude Speise- und Veranstaltungssaal des VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky“ Teltow.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg