Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tempo 30 – nicht in Kleinmachnow

Stadtchef bei Abgeordneten abgeblitzt Tempo 30 – nicht in Kleinmachnow

Überraschung im Kleinmachnower Gemeindeparlament: Ein Antrag des Bürgermeisters nach Einführung von Tempo 30 für einen Straßenzug ist von den Abgeordneten abgeschmettert worden. Dafür soll es eine andere Lösung geben.

Kleinmachnow 52.4079274 13.2227111
Google Map of 52.4079274,13.2227111
Kleinmachnow Mehr Infos
Nächster Artikel
Rasanter Start in die Spargelsaison

Der Bürgermeister wollte – die Kleinmachnower Gemeindevertreter nicht: Tempo 30 soll nun nur in einem kleinen Bereich gelten.

Quelle: Peter Geisler

Kleinmachnow. Für Irritationen in der Gemeindevertretung sorgte der Antrag, dass der Straßenzug Schleusenweg-Rudolf-Breitscheid-Straße-Ernst-Thälmann-Straße bis OdF-Platz zur Tempo-30-Zone erklärt werden soll: Gemeinsam mit der Verwaltung hatte man sich im Verkehrsausschuss darauf geeinigt, das Areal nicht zur 30er-Zone machen zu wollen, sondern lediglich die Ernst-Thälmann-Straße vom OdF-Platz bis zur Steinwegschule. So würde der Schulweg weiterhin Vorfahrt behalten und sei dennoch geschwindigkeitsreduziert, wurde argumentiert. Doch die neue Beschlussvorlage hatte es nicht bis in die Gemeindevertretung geschafft. Bürgermeister Michael Grubert (SPD) lieferte dafür eine deutliche Erklärung: „Das ist ganz einfach: Ich bin der Chef!“ Die Gemeindevertreter blieben bei ihrer Meinung, dass sie die unveränderte Vorlage nicht haben wollen, und ließen den „Chef“ abblitzen – sie lehnten den Beschluss ab, in der ganzen Gegend gilt also weiter Tempo 50.

Von Konstanze Kobel-Höller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg