Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tempo 30 – nicht in Kleinmachnow
Lokales Potsdam-Mittelmark Tempo 30 – nicht in Kleinmachnow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 11.04.2017
Der Bürgermeister wollte – die Kleinmachnower Gemeindevertreter nicht: Tempo 30 soll nun nur in einem kleinen Bereich gelten. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Kleinmachnow

Für Irritationen in der Gemeindevertretung sorgte der Antrag, dass der Straßenzug Schleusenweg-Rudolf-Breitscheid-Straße-Ernst-Thälmann-Straße bis OdF-Platz zur Tempo-30-Zone erklärt werden soll: Gemeinsam mit der Verwaltung hatte man sich im Verkehrsausschuss darauf geeinigt, das Areal nicht zur 30er-Zone machen zu wollen, sondern lediglich die Ernst-Thälmann-Straße vom OdF-Platz bis zur Steinwegschule. So würde der Schulweg weiterhin Vorfahrt behalten und sei dennoch geschwindigkeitsreduziert, wurde argumentiert. Doch die neue Beschlussvorlage hatte es nicht bis in die Gemeindevertretung geschafft. Bürgermeister Michael Grubert (SPD) lieferte dafür eine deutliche Erklärung: „Das ist ganz einfach: Ich bin der Chef!“ Die Gemeindevertreter blieben bei ihrer Meinung, dass sie die unveränderte Vorlage nicht haben wollen, und ließen den „Chef“ abblitzen – sie lehnten den Beschluss ab, in der ganzen Gegend gilt also weiter Tempo 50.

Von Konstanze Kobel-Höller

Teltow und Kleinmachnow sehen keinen Bedarf für die Einrichtung einer regionalen Beratungsstelle für Betroffene von Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS). Obwohl ein solches Projekt in Stahnsdorf sehr gut anläuft, sind die Nachbarkommunen nicht an einer gemeinsamen Aktion interessiert. Dort hätten die Schulen „alles im Griff“.

11.04.2017

Die Nordic-Walking-Trainerin Heike Kaatsch aus Glindow nutzt die heimische Umgebung als Trainingsparcours. Seit knapp drei Jahren gibt die 49-Jährige individuelle Kurse und vermittelt den Sport, der ursprünglich in Finnland als Training für die Skifahrer ausgeübt wurde. Zum diesjährigen Baumblütenfest in Werder hat Heike Kaatsch etwas Besonderes geplant.

14.04.2017
Brandenburg/Havel Für die Kreisverwaltung waren schon Ferien - Panne: Zwei Tage keine Busse zum Unterricht

Osterferien und keiner sieht mehr durch: Eigentlich beginnen die schulfreien Tage in Brandenburg am Mittwoch. Das Bildungsministerium empfahl, am Montag und Dienstag flexible Ferientage einzusetzen. Doch einige Schulen machten lieber Unterricht – doch so flexibel waren dann die Busunternehmen wiederum nicht.

12.04.2017
Anzeige