Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Treffen für Motorsägen-Liebhaber
Lokales Potsdam-Mittelmark Treffen für Motorsägen-Liebhaber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 24.05.2017
Auch ein Horizontalsägegatter von 1898 – eines der ältesten in Deutschland – wird im Görzker Museum ausgestellt. Quelle: Johanna Uminski
Anzeige
Görzke

Zum nunmehr 13. Mal findet am Wochenende das Internationale Treffen der Oldtimer-Motorsägen-Sammler in Görzke statt. Von Motorsägen mit Rädern, die nach dem Fuchsschwanz-Prinzip arbeiten, bis hin zu Sägen mit Boxer-, Diesel- oder Wankelmotor: Präsentiert werden Maschinen aus mehreren Jahrzehnten – und sie alle kommen live zum Einsatz.

Schauplatz ist das Forst- und Jagdmuseum des Dorfes. Es ist seit 2007 auf dem Handwerkerhof in Görzke ansässig. Der Fundus des Museums erstreckt sich über drei Ausstellungsräume mit einer Gesamtfläche von über 700 Quadratmetern. Die Besucher können sich vor Ort über 100 Motorsägen – die Modelle sind bis zu 80 Jahre alt – aus Europa und Übersee anschauen.

Motorsägen gibt es seit fast 100 Jahren. Mittlerweile hat sich ein großer Kreis von Oldtimer-Sägen-Liebhabern in ganz Europa zusammengefunden. Auf dem Treffen in Görzke wird die Entwicklung von den ersten schweren Maschinen – die noch von zwei Männern gleichzeitig bedient werden mussten – bis zu den heutigen leichten Serienmodellen vorgeführt.

Zusätzlich können Besucher auf dem Freigelände des Museums ein Horizontalsägegatter von 1898 sowie Forsttraktoren der 1970er Jahre oder Geräte für das Holzrücken besichtigen. Unterstützt wird das Museum bei der Präsentation vom Landesbetrieb Forst Brandenburg.

Zum Treffen der Oldtimer-Motorsägen-Sammler werden Sammler aus dem In- und Ausland erwartet. Ein buntes Rahmenprogramm und Führungen in den Museen des Handwerkerhofs versprechen ein Erlebnis für die ganze Familie.

Info: Das Treffen der Oldtimer-Motorsägen-Sammler findet am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Mai, im Forst- und Jagdmuseum in Görzke statt, Kirchstraße 18-19.

Von Josephine Mühln

Potsdam-Mittelmark Die Badesaison in Kleinmachnow läuft – Sanierung ab September - Das Freibad Kiebitzberge startet durch

Noch hat die Badesaison im Kleinmachnower Freibad Kiebitzberge nicht einmal richtig begonnen und schon wird am nächsten Sanierungsschritt gefeilt. Ab September wird gebaut, unter anderem erhält das Bad endlich die Stahlbecken. Am Ende werden mehr als sieben Millionen Euro in die Anlage verbaut sein. Bleibt nur die Frage: Wann werden die 100 000 Besucher erreicht?

24.05.2017

Es grünt so grün: Zwölf Gärten im Hohen Fläming öffnen am Wochenende ihre Türen für Besucher aus nah und fern. Gartenfreunde können auch in diesem Jahr am Sonnabend und Sonntag die grünen Oasen von 11 bis 18 Uhr besichtigen. Fünf der teilnehmenden Gärten sind an beiden Tagen geöffnet.

24.05.2017

Der für alle Orte des Amtes Niemegk zuständige Bauhof kommt mit der Arbeit nicht hinterher. Daher billigte der Amtsausschuss jetzt eine Aufstockung der Arbeitszeit und Mehrausgaben von 20 000 Euro jährlich. Gleichzeitig sollen Bürger gewonnen werden, die als Paten Pflegearbeiten mit übernehmen. In einigen Dörfern läuft dies bereits.

27.05.2017
Anzeige