Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tremsdorf gewinnt Geld für Alte Schule
Lokales Potsdam-Mittelmark Tremsdorf gewinnt Geld für Alte Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 21.07.2015
Die Alte Schule in Tremsdorf. Quelle: Archiv
Anzeige
Tremsdorf

Der Ortsverein Tremsdorf hat in einem deutlandweiten Wettstreit einen unverhofften Sieg errungen. Er nahm an einem Wettbewerb der Diba teil, die zu ihrem 50-Jährigen Bestehen 1000 mal 1000 Euro in fünf verschiedenen Kategorien ausschüttete. Handy-Besitzer konnten per SMS für ihren jeweiligen Verein abstimmen. Die Tremsdorfer erhielten so viele Stimmen, dass sie nun 1000 Euro überwiesen bekommen. Das Geld soll für die Sanierung der früheren Schwarzen Küche in der Alten Schule und des Eingangsbereichs genutzt werden, sagte Angela Schneider vom Ortsverein.

Sie sprach von einem unglaublichen Sieg, sammelten die Tremsdorfer doch 1250 Stimmen. Zum Vergleich: Im Dorf leben nur annähernd 200 Leute. Und die Konkurrenz war groß. „Die Liste der teilnehmenden Orte reichte von New York bis Freiburg im Preisgau, von Greifswald bis Eisenach“, so Angela Schneider. Unterstützung beim Voting bekam Ortsverein unter anderem vom Blasorchester Stücken, dem Kanu-Club Rehbrücke, vom Reitverein der Berliner und Brandenburger Studenten, vom Spielmannszug 1925 Potsdam-Babelsberg und von Studenten der Filmhochschule Hannover, die 2013 in Tremsdorf für Dreharbeiten zu Gast waren.

Wie es mit Tremsdorfs Alter Schule weiter gehen wird, entscheidet sich im September bei einer Bürgerabstimmung über Zukunft des Hauses. Im Gespräch ist, dass die Feuerwehr die Bauernstube, die momentan Gemeindezentrum ist, vorwiegend als Schulungsraum nutzt. Die Alte Schule könnte dann zum offiziellen Gemeindezentrum von Tremsdorf entwickelt werden. Die genaue Fragestellung zur Bürgerabstimmung soll am 10. August im Ortsbeirat beschlossen werden.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Kostenexplosion bei Sanierung eines Treuenbrietzener Hauses - Mieterhöhung noch vor dem Einzug

Deutlich teurer als geplant wird die Sanierung des Mietshauses an der Bismarkstraße 51 in Treuenbrietzen. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft lässt dort neun Mietwohnungen entstehen. Statt bislang mit mehr als 1,1 Millionen Euro rechnet die Wobau jetzt mit satten Mehrkosten von 282.000 Euro. Entsprechend sollen die Mieten steigen.

24.07.2015

Ein Leben für das Wohl der Kleinsten. Das hat die fast 42 Berufsjahre von Roswitha Geiger geprägt. Jetzt geht die Teltowerin in Rente. Als Dank und Anerkennung bekommt sie das Goldene Kronenkreuz der Diakonie Deutschland.

21.07.2015
Brandenburg/Havel „Meilenstein“ an der neuen Medizinischen Hochschule Brandenburg - Zehn Professoren auf einen Streich

Das Wissenschaftsministerium im Land Brandenburg hat die ersten zehn Hochschulprofessoren der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) berufen und ihnen die akademischen Bezeichnung eines ordentlichen Professors verliehen. Dekan Dieter Nürnberg spricht von einem „Meilenstein“.

24.07.2015
Anzeige