Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Erfolgreiche Premieren-Saison für thematische Stadtführungen
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Erfolgreiche Premieren-Saison für thematische Stadtführungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 26.10.2018
Birgitta Anders und das Team der Treuenbrietzener Stadtführer bieten erfolgreich geführte Rundgänge durch die Altstadt an. Quelle: foto: Thomas Wachs
Treuenbrietzen

Schon die Premieren-Saison war ein voller Erfolg: Die dieses Jahr erstmals zwischen April und Oktober angebotenen thematischen Stadtführungen durch die Treuenbrietzener Altstadt kamen gut an. Nicht nur bei Gästen der Sabinchenstadt. „Auch Einheimische haben sie gerne gebucht, etwa mit Geburtstagsgästen oder als kleiner Betriebsausflug“, erklärt Birgitta Anders, die Tourismusverantwortliche der Stadtverwaltung.

Das zweite Jahr in Folge mit Gewinn

Sie konnte jetzt – zum offiziellen Ende der festen Führungstermine für die aktuelle Saison – insgesamt abermals eine auch finanziell positive Bilanz ziehen. Das zweite Jahr in Folge brachten die von den acht ehrenamtlich tätigen Stadtführern angebotenen Touren ein Plus in die Stadtkasse. „Das wuchs sogar noch um gut 500 Euro, obwohl wir knapp 100 Teilnehmer weniger hatten“ erklärt Birgitta Anders. Insgesamt wurden dieses Jahr bisher 426 Gäste zu 32 Stadtführungen begrüßt. Im Jahr davor waren es 521 Gäste bei 35 Touren. „Dabei ist dieses Jahr aber noch gar nicht richtig zu Ende. Vielleicht kommen ja auch diesmal noch Buchungen für Stadtführungen als Ergänzung für Weihnachtsfeiern oder so hinzu“, sagt Anders.

Feste Führungstermine nutzten voriges Jahr 40 Interessenten und dieses Jahr 99. Über private Buchungen gingen im ganzen Jahr 2017 exakt 217 und nun bis Oktober schon 302 Gäste auf eine geführte Tour durch die Stadt. Hinzu kamen im Vorjahr 89 Kinder und Schüler sowie dieses Jahr 23, die laut Satzung kostenfrei ein Stadtführung erleben können.

In der Jahresbilanz stehen mit Stand Oktober nun bereits Einnahmen von 2378 Euro. Voriges Jahr waren es 1844 Euro. Abzüglich der Kosten für die Aufwandsentschädigungen der Gästeführer bleibt jetzt ein Plus von 1260 Euro für die Stadtkasse. Im Jahr zuvor waren es rund 700 Euro.

Verträge mit Busfirmen ausgesetzt

Den Rückgang bei den Besucherzahlen führt Birgitta Anders darauf zurück, dass Verträge mit zwei Busunternehmen für Seniorentouren zunächst nicht fortgeführt wurden. „Sie wollten Sonderpreise für Stadtführungen aus den früheren Gebühren beibehalten und bei Gastronomen im Ort auch zu Dumpingpreisen Esssen buchen“, erklärt die Tourismusmanagerin. „Das rechnet sich aber so nicht für die Stadt und die Wirte“, erklärt Anders. Aufgefangen wurde dieser Rückgang bei den herkömmlichen Führungen durch stärkerer Buchungen der insgesamt 14 Spezial-Führungen zu sechs Themen. Für diese gilt eine höhere Gebühr.

Neue Gebührenordnung im Plan

Die neue Satzung war 2017 von den Stadtverordneten beschlossen worden. Vorgabe war es, dass die Führungen sich finanziell selbst tragen müssen. Dieser Plan ist nun erneut überfüllt worden. Die Entgeltordnung soll nächstes Jahr dann planmäßig überarbeitet und an die ersten Erfahrungen angepasst werden. „Dann brauchen wir auch neue Regelungen für Gäste von Bustouren und für Führungen von Kindergruppen aus anderen Kommunen“, erklärt Birgitta Anders.

Turmführung war der Favorit

Besonders beliebt bei den neuen Themenführungen war dieses Jahr die erste Turmführung. 26 Gäste erkundeten dabei mit Bürgermeister Michael Knape (parteilos) das Obergeschoss des Rathauses. Beliebt war auch die Tour „Jeplauder und andere Jeschichten aus Trewen Brietzen“. Dazu gingen 25 Personen mit Claudia Schäfer auf Tour. 16 Gäste erlebten mit Sabine Zobel „Geschichten hinter Häuserfassaden, während die Tour zu „Ku(h)nst und Kultur im Ackerbürgerstädtchen“ mit Stefanie Jeschke zehn Gäste hatte. Entlang des Pauckert-Ringes ging es mit Nadja Körner und sechs Gästen. Die „Film- und Musikstadt Treuenbrietzen“ brachte Kathleen Thompson vier Besuchern näher.

Nach dem guten Erfolg der Premiere soll das Angebot der Themenführungen für die nächste Saison fortgeführt, mit neuen Themen ausgebaut und stärker beworben werden, kündigt Birgitta Anders an. Auch zwei zusätzliche Gästeführer werden erwartet. Dann soll auch die Führung zu Frauengeschichten, die wegen des Wegzugs von Stadtführerin Elke Mihm im Oktober ausfallen musste, neu angeboten werden.

Von Thomas Wachs

Das Leben der Ritter, die Tiere der Nacht und ein Theaterstück können im Hohen Fläming am 27. Oktober erkundet werden. Dann findet der Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ statt.

24.10.2018

Seltene Ausnahme: Das traditionelle Pilzfestival in Bardenitz fiel in diesem Jahr aus. Über die verschiedenen Gründe gibt Ortsvorsteherin Edith Rettschlag im MAZ-Interview Auskunft.

23.10.2018

Im Treuenbrietzener Ortsteil Rietz gab es am Sonnabend viel zu erleben. Das gut besuchte Dorffest war von allen Vereinen des Ortes gemeinsam gestaltet worden.

21.10.2018