Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Millionen-Investition: Neuer Trakt im Krankenhaus ist dienstbereit
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Millionen-Investition: Neuer Trakt im Krankenhaus ist dienstbereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 01.02.2019
Im Neubau der Treuenbrietzener Lungenklinik haben Bettina Dornebusch, Manuela Martens und Daniela Lukas (v. l.) am Donnerstag schon mal ihren neuen Arbeitsplatz der Station 10 inspiziert. Quelle: Thomas Wachs
Treuenbrietzen

Endlich mehr Platz für Patienten und Mitarbeiter. Am Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist jetzt der nächste große Neubau dienstbereit, der mehr als 100 Jahre Klinikgeschichte in die Zukunft tragen soll.

Am Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist ein Neubau für die Lungenfachklinik eingeweiht worden. Die Neugier der Gäste und Mitarbeiter war groß.

Nach 23 Monaten Bauzeit ist der moderne Trakt auf der Waldseite des historischen Komplexes am Donnerstagnachmittag mit rund 200 geladenen Gästen und Mitarbeitern feierlich eröffnet worden. Anschließend hatten auch die künftigen Nutzer Gelegenheit, das neue, zweigeschossige Multifunktionsgebäude zu erkunden.

Ab Mitte Februar nehmen dort dann Stationen und Fachabteilungen ihre Arbeit auf. Zusammen mit der Brandenburgischen Provinzialgenossenschaft des Johanniterordens wurde das Bauvorhaben zum 100. Geburtstag des Krankenhauses vor zwei Jahren aus der Taufe gehoben.

Jubiläen begleiten den Neubau

Eingeweiht wird es nun zu einem weiteren Jubiläum, wie Martin Spielhagen, der Ärztliche Direktor, in seiner Ansprache erinnerte. Denn vor 25 Jahren übernahm der Johanniterorden die Regie im vorherigen Kreiskrankenhaus des Kreises Jüterbog.

Am Johanniter-Krankenhaus ist ein Neubau für die Lungenklinik eingeweiht worden. Er setzt sich bewusst modern ab vom historischen Komplex. Quelle: Thomas Wachs

Investiert wurden in den neuen Komplex der Lungenklinik rund 10,5 Millionen Euro. Verteilt auf zwei Geschosse, einen Verbindungsbau sowie den Keller, entstanden fast 4300 Quadratmeter neue Nutzfläche. Drei Stationen mit 78 Betten sowie Diagnostik- und Spezialabteilungen finden dort Platz.

Mehr Platz für die Arbeit

Das neue Haus bringe vor allem deutliche Verbesserungen der räumlichen, technischen und logistischen Arbeitsbedingungen mit sich, erklärte Oberin Una Kniebusch. Neu strukturiert und näher zusammengeführt werden jetzt zusammengehörige Bereiche.

Am Johanniter-Krankenhaus ist ein Neubau für die Lungenklinik eingeweiht worden. Großzügig ist nun auch der Aufwachraum. Quelle: Thomas Wachs

Mehr zeitgemäßen Komfort finden vor allem Patienten. So gibt es nun nur noch Einzel- und Zweibett-Zimmer mit integrierten Bädern und komplett neuer Möblierung. Einige Zimmer sind speziell für Schwerlastpatienten ausgestattet.

Zwei weitere Zimmer erhalten Sonderausstattungen und gemütlichere Möblierung für Selbstzahler. „Dennoch bleiben wir ein Haus der Grundversorgung ohne eigene Abteilung für Privatpatienten, wie sie andere Häuser haben“, sagte Krankenhaus-Geschäftsführerin Brigitte Scharmach der MAZ.

Fast wie im Hotel: Sandra Göde führte Gäste auch durch zwei Zimmer mit Extra-Austattung für Selbstzahler. Quelle: Thomas Wachs

Der Klinik-Neubau wird im Erdgeschoss die Station für Allergologie und Asthma, einen gemeinsamen Aufwachraum für die OP-Säle sowie die Abteilung für Endoskopie und Bronchoskopie beherbergen.

Enger zusammengerückt

In das Obergeschoss zieht einerseits die pneumologische Station ein. Andererseits findet dort auch die Weaningstation – die Intensivstation für Beatmungspatienten – ihren neuen Platz. Sie liegt damit dann direkt neben der interdisziplinären Intensivstation im Altbau. Bislang liegen beide 250 Meter auseinander, was lange Wege für Patienten und Personal bedeutet.

Hintergrund

Die Lungenfachklinik am Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist seit 1998 die medizinische Erbin der traditionsreichen Beelitzer Heilstätten, deren Abteilungen nach Treuenbrietzen verlagert wurden.

Betrieben wurde bereits von 1927 bis 1968 in Treuenbrietzen ein Tuberkulosekrankenhaus.

Heute führt die Lungenklinik insgesamt 154 Betten in den Bereichen allgemeine Pneumologie, Schlafmedizin, Onkologie, Palliativmedizin, Beatmungsmedizin, Allergologie und Asthma sowie Thoraxchirurgie und Intensivmedizin.

Hinzu kommen fünf tagesklinische Behandlungsplätze. Jährlich werden in der Lungenklinik rund 3300 Patienten behandelt. Dazu kommen circa 5200 ambulante Patienten in der MVZ-Praxis für Pneumologie.

Obwohl der Neubau 78 Betten zur Verfügung stell, bedeutet dies keine Aufstockung der Klinikkapazitäten allgemein. Die Erweiterung diene lediglich der Qualitätsverbesserung, erklärte Brigitte Scharmach. Damit gehören Vierbettzimmer, wie es sie in dem Altbau von 1927 noch gibt, der Vergangenheit an.

Am Johanniter-Krankenhaus ist ein Neubau für die Lungenklinik eingeweiht worden. Quelle: Thomas Wachs

Nicht ganz erreicht wurde der ursprüngliche Zeitplan und auch die Kosten stiegen, sagte die Managerin. Bereits im Herbst 2018 sollte der Neubau in Betrieb gehen. „Angesichts der angespannten Lage in der Bauwirtschaft sind diese Abweichungen im Vergleich zur Planungs- und Kalkulationsphase vor vier bis fünf Jahren noch im handhabbaren Rahmen“, sagte die Klinikchefin.

Am Johanniter-Krankenhaus ist ein Neubau für die Lungenklinik eingeweiht worden. Der Ärztliche Direktor Martin Spielhagen und Oberin Una Kniebusch sind stolz auf den symbolischen Schlüssel. Quelle: Thomas Wachs

Sie kündigte für dieses Jahr bereits weitere Investitionen in den Standort des Johanniter-Krankenhauses im Fläming mit seinen diversen Fachkliniken an. So ist Ende Oktober die Grundsteinlegung geplant für einen Teilneubau und die Sanierung des Hauses 4. In diesem arbeitet die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Mittelfristig sind zwei weitere Bauabschnitte geplant, bis dann auch alle Zimmer im historischen Trakt der Kliniken auf modernsten Stand gebracht sein sollen.

Von Thomas Wachs

Am Donnerstag haben Diebe versucht zwei VW Transporter in der Region zu stehlen – mit unterschiedlichem Erfolg. In Treuenbrietzen gelang es, einen Wagen zu stehlen.

31.01.2019
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel/Treuenbrietzen - Gleich drei Fahrer ohne Führerschein unterwegs

In Brandenburg an der Havel und Treuenbrietzen waren am Mittwoch gleich drei Autofahrer jeweils ohne Führerschein unterwegs. Sie alle wurden erwischt, es drohen deftige Strafen.

31.01.2019

Kerstin Baier und Andreas Koska führen die Liste der Partei im Wahlkreis 5 an. Insgesamt kandidieren 18 Lokalpolitiker auf der Grünen-Liste.

31.01.2019