Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Nach Waldbrand: Arbeiten werden am Wochenende voraussichtlich eingestellt
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Nach Waldbrand: Arbeiten werden am Wochenende voraussichtlich eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.08.2018
Die Arbeiten können langsam eingestellt werden. Quelle: Helge Treichel
Treuenbrietzen

Bürgermeister Michael Knape (parteilos) geht am Donnerstagmorgen davon aus, dass der Großeinsatz im Treuenbrietzener Waldbrandgebiet wahrscheinlich am Wochenende beendet werden kann. Die

Einsatzkräfte werden weiter reduziert. Die Treuenbrietzener Feuerwehr geht dazu über „ihre normale Einsatzbereitschaft wieder herzustellen und die Technik wieder in Schuss zu bringen“, sagt der Rathauschef. Doch sind weiter Kontrollfahrten nötig der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerkes (THW), dass auch Brandwachen stellt.

Auf dem Sammelplatz der Einsatzkräfte zum Waldbrand bei Treuenbrietzen ist das Rot der Brandschutzeinheiten aus vergangenen Tagen nun vom Blau der THW-Fahrzeuge abgelöst worden.

Immer mehr Abschnitte werden an die Forstbehörden und die Eigentümer der Wälder übergeben. Immer wieder müssen aber auch noch Glutnester im Waldboden erkundet und bekämpft werden. „Dazu kommen Wärmebildkameras zum Einsatz“, erklärt Knape. Sie zeigen im Boden zum Teil noch gefährlich hohe Temperaturen zwischen 150 und 300 Grad Celsius.

THW übergibt Brandwache

Das Technische Hilfswerk soll die Brandwache voraussichtlich am Freitag an Forstarbeiter übergeben. Davon geht auch Jan Bachmann aus, der als Einsatzleiter des THW am Donnerstag vom Anger am Gerätehaus Treuenbrietzen aus die 72 Einsatzkräfte des Hilfswerkes koordiniert. Diese Einheiten kommen aus verschiedene Ortsverbänden der Länder Brandenburg und Berlin.

Mehr zum Thema:

Waldbrände: Kriminaltechniker gehen Verdacht auf Brandstiftung nach

Warum wir mit Altlasten leben müssen

Bundeswehr-Panzer legt Granaten frei – Entschärfer im Einsatz

Waldbrand: Kommen jetzt die Sensationstouristen?

Die THW-Ortsgruppe Bad Belzig ist schon von Anfang an im Waldbrandeinsatz. Abgesichert werden unter anderem Beleuchtung, Bergungsaufgaben und Logistik, zum Beispiel zu Betanken der Einsatzfahrzeuge. „Das erfolgte zwischenzeitlich auch mitten im Wald“, erklärt Jan Bachmann der MAZ. Auf dem Sammelplatz am Anger in Treuenbrietzen ist das Rot der Brandschutzeinheiten aus vergangenen Tage nun vom Blau der THW-Fahrzeuge abgelöst worden.

Betreten der Wälder bis Oktober verboten

Für den Waldbrandschnitt zwischen Lindow, Malterhausen (beide Teltow-Fläming) sowie Frohnsdorf (Potsdam-Mittelmark) wird in Kooperation der Stadt Treuenbrietzen mit der Gemeinde Niedergörsdorf weiter eine ordnungsrechtliche Verfügung vorbereitet, um das Betreten der Wälder bis Oktober zu untersagen. Als Waldeigentümer hat die Stadt Treuenbrietzen zunächst ein Betretungsverbot für ihr Flächen verhängt. Grund sind die Gefahren aus der Munitionsbelastung.

Aktuell läuft eine Vermessung zur Schadensanalyse. Für den 11. September plant der Landesbetrieb Forst eine Informationsveranstaltung für Waldbesitzer im Bürgerhaus Treuenbrietzen. Für rund 70 private Eigentümer gibt es eine Betreuung durch die Forstbehörden des Landes.

Von Thomas Wachs

Bei einem Unfall in der Schlalacher Straße in Treuenbrietzen hat ein Mann am Dienstagabend schwere Verletzungen erlitten.

29.08.2018

Das DRK hat sich eine Profi-Drohne zugelegt, um Wasserwacht und Rettungshundestaffel beim Suchen nach Vermissten und Verirrten zu unterstützen. Das fliegende Auge hat noch mehr Qualitäten.

30.08.2018

Das DRK hat sich eine Profi-Drohne zugelegt, um Wasserwacht und Rettungshundestaffel beim Suchen nach Vermissten und Verirrten zu unterstützen. Das fliegende Auge hat noch mehr Qualitäten.

30.08.2018