Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Unfall mitten in der Stadt: Radlerin mit Kleinkind im Kindersitz angefahren
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Unfall mitten in der Stadt: Radlerin mit Kleinkind im Kindersitz angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 13.03.2019
Quelle: dpa
Treuenbrietzen

Eine 44-jährige Autofahrerin hat am Mittwochmorgen in Treuenbrietzen an Radlerin angefahren und verletzt. Glück im Unglück: Im Kindersitz der 32-jährigen Radfahrerin saß ein einjähriges Kleinkind. Es blieb unverletzt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Autofahrerin fuhr mit ihrem Skoda in der Burgwallstraße in Richtung Berliner Chaussee. An der Kreuzung stoppte sie und ließ zunächst einen Radfahrer auf der Vorfahrtsstraße durch.

Als sie dann anfahren wollte, kreuzte eine 32-jährige Radfahrerin mit ihrer einjährigen Tochter im Kindersitz ebenfalls die Straße. Das bemerkte die Autofahrerin zu spät.

Die Radfahrerin stürzte und schützte ihr Kind vor dem Aufprall. Dadurch verletzte sich die 32-Jährige am Handgelenk.

Von MAZ

Robert-Walter Wildgrube aus Treuenbrietzen wird neuer Chef der Bauverwaltung in Bad Belzig. Er folgt auf Christoph Grund, der im Sommer in Rente geht. Eine Hand voll Bewerber gab es für die Stelle.

13.03.2019

Bürgerbeteiligung hat in Treuenbrietzen jetzt eine weitere Plattform. An der Transparenzoffensive kann jeder selbst aktiv mitwirken. Die sozialen Medien spielen in den Planungen aber keine Rolle.

13.03.2019

Wegen einer Fahrzeugstörung fallen auf der Regionalbahnlinie RB33 ab Mittwochnachmittag Züge aus. Zwischen Treuenbrietzen und Jüterbog fahren Busse. Die Odeg will die Störung bis zum Donnerstag beheben.

13.03.2019