Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Turmbau zu Babel einmal anders
Lokales Potsdam-Mittelmark Turmbau zu Babel einmal anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 03.06.2016
Der Turmbau der anderen Art von Klaus Busch. Quelle: privat
Anzeige
Werder

Die Turmgalerie der Bismarckhöhe lädt die Besucher zu ihrer 38. Ausstellung ein. Unter dem Titel „Auf den zweiten Blick“ wird Klaus Busch dort aus Deggendorf (Bayern) seine Arbeiten präsentieren. Die Vernissage findet am 18. Juni um 16 Uhr statt.

Als Ausgangspunkt für seine Arbeiten zieht Busch oft die Werke bekannter Künstler heran, zum Beispiel „Die Freiheit führt das Volk“ (Eugène Delacroix), „Floß der Medusa“ (Théodore Géricault) oder „Turmbau zu Babel“ (Pieter Bruegel der Ältere). Indem er Bilder alter Meister neu interpretiert, setzt er sich auf kritische Weise mit umweltpolitischen, sozialen und wirtschaftlichen Themen auseinander. Für die Ausführung seine Arbeiten verwendet Klaus Busch Pastellkreide, Tusche, Aquarellfarben oder führt Radierungen aus.

Malerei, so beschreibt es Klaus Busch, sei immer auch ein Stück weit „Spielerei“ mit der Wahrnehmung und mit dem Inhalt. „Viele meiner Bilder stecken voller Zitate und Anspielungen, auf die ich immer wieder angesprochen werde. Wichtig ist mir, dass die Betrachter meiner Bilder sich ihre eigenen Gedanken machen“, so Busch. Der 51-jährige Künstler ist beruflich als Stadt- und Regionalplaner in Oldenburg aktiv. Künstlerisch ist er Autodidakt. Er bevorzugt Pastellkreide, Tusche und Aquarell.

Info: Die Ausstellung ist vom 19. Juni bis 4. September zu den Öffnungstagen der Turmgalerie Werder, Hoher Weg 150, Zufahrt über Altenkirchweg, zu sehen.

Von Claudia Krause

Hausärztin Jeanne-Annette Rösler lädt am Tag der offenen Gärten in ihr Domizil in Groß Kreutz ein. Der Garten existiert seit 1887, ist als mehr als einhundert Jahre alt. Die 73-jährige Medizinerin ist bekannt im Dorf. Hunderte Patienten vertrauen ihrer „Frau Doktor“, der Frau mit dem grünen Daumen.

03.06.2016
Potsdam-Mittelmark Belziger Buchhandel feiert Jubiläum - Barbara Ritter ist ein echter Bücher-Junkie

Seit 25 Jahren betreibt Barbara Ritter die einzige Buchhandlung in Bad Belzig. Mit persönlicher Beratung behauptet sich die 56-Jährige gegen die Konkurrenz aus dem Internet. Dafür liest die Buchhändlerin fast jedes Werk auch selbst – bis auf einen Weltbestseller, den sie noch nie angefasst hat.

03.06.2016

Nach 15-monatiger Bauzeit ist das Reha-Zentrum Teltow in der Oderstraße fertig gestellt. Offiziell arbeitet es seit 1. Juni am neuen Standort. Die rund 5,2 Millionen starke Investition von Geschäftsführer Dr. Lars Weber wurde nötig, um den modernen Qualitätsansprüchen einer ambulanten Rehabilitation entsprechen zu können. Am 4. Juni ist Tag der offenen Tür.

03.06.2016
Anzeige