Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten
Lokales Potsdam-Mittelmark Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 19.10.2016
Quelle: DPA
Anzeige
Teltow

Unbekannte zerstörten in der Nacht auf Mittwoch mit einem Explosivstoff einen Zigarettenautomaten, der an einer Gebäudewand der Albert-Wiebach-Straße in Teltow angebracht war. Ob auch Zigaretten entwendet wurden, muss durch die geschädigte Firma noch festgestellt werden. Die Spurensicherung des Landeskriminalamts kam zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Werder: Kleintransporter fährt Rentnerin auf Roller um

Ein 62-jähriger Mittelmärker fuhr am Mittwochvormittag in Werder mit seinem Fiat-Kleintransporter vom Birkengrundweg auf die Phöbener Straße. Dabei achtete er nicht auf die gerade vorbeifahrende Rollerfahrerin (84) aus dem Landkreis. Bei der Kollision stürzte die Renterin, trug Verletzungen im Gesicht davon und wurde ins Krankenhaus gebracht. Da der Unfall in unmittelbarer Nähe des Bahnübergangs geschah, wurde der Bahnverkehr vorübergehend verlangsamt, aber nicht gestoppt.

Werder: Auffahrunfall auf der Autobahn

Einen Auffahrunfall gab es Dienstagnachmittag zwischen der Anschlussstelle Lehnin und dem Autobahndreieck Werder auf der A 2 zwischen einem ukrainischen Lkw und einem Audi aus Hessen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.

Teltow: Pkw auf Parkplatz aufgebrochen

Den Einbruch in seinen Seat Ibiza meldete dessen Besitzer am Dienstagabend. Das Fahrzeug hatte er auf dem Parkplatz des Regionalbahnhofs Teltow abgestellt. Unbekannte hatten das mobile Navigationsgerät aus dem Fahrzeug entwendet.

Geltow: Trickdiebe nach Zeugenhinweis festgenommen

Einem Zeugen im Geltower Baumarkt in der Hauffstraße verdankt die Polizei die Festnahme von zwei Trickdieben. Sie hatten am Mitttwochvormittag eine ältere Dame umringt. Einer verwickelte sie in ein Gespräch, während der andere die Geldbörse aus der Handtasche am Einkaufswagen entwendete. Dann wurde die Börse an eine weibliche Person weitergereicht, die sich im Baumarkt versteckte. Der Baumarktmitarbeiter verständigte die Polizei und hielt einen der Männer fest. Die anderen beiden konnten flüchten. Die Frau konnte dank der präzisen Personenbeschreibung gefasst werden, der andere Mann blieb flüchtig. Die Bestohlene erhielt ihre Börse zurück. Die gestellten Tatverdächtigen (30 und 31 Jahre alt) sind bereits wegen Diebstahl polizeilich bekannt. Für ein beschleunigtes Verfahren werden sie am Donnerstag einem Richter vorgeführt.

Von MAZonline

Als im Herbst des vergangenen Jahres täglich mehrere hundert Flüchtlinge nach Brandenburg kamen, wurden in Windeseile große Flüchtlingsheime ausgebaut. Nun werden die ersten Einrichtungen wieder geschlossen.

19.10.2016

Was Opa noch wusste, ist den Junganglern von heute nicht egal. Doch immer mehr Nachwuchs-Petrijünger verlassen sich bei der Ansitz auf moderne Technik. Für Erik-Marten Unger und Nickolas Bengsch gehört eine Angler-App zum Hobby dazu. Doch bringt die Software wirklich mehr Fisch? Ein Versuch im Görnschen Bruch bei Brielow.

19.10.2016

Schon bisher ist die Baustelle am Dreieck Werder ein Nadelöhr für den Autobahnverkehr Richtung Berlin und Leipzig gewesen. Jetzt kommt es noch dicker: Die Richtungsspur vom Dreieck Havelland kommend wird am Dreieck Werder wegen Fahrbahnerneuerung für neun Tage voll gesperrt. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.

20.10.2016
Anzeige