Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Unbekannte stehlen polnischen Sattelzug
Lokales Potsdam-Mittelmark Unbekannte stehlen polnischen Sattelzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 12.11.2015
In Plötzin wurde ein polnischer Sattelzug entwendet. Quelle: dpa
Anzeige
Werder

Ein polnischer Sattelzug wurde am Wochenende vom Autohof Plötzin entwendet. Der Fahrer hatte Zugmaschine und Auflieger am Sonnabend gegen 10 Uhr abgestellt. Am Sonntag gegen 15 Uhr fand er nur noch den leeren Parkplatz vor. Die Volvo-Sattelzugmaschine hat das Kennzeichen ZSW 11931, der Auflieger das Kennzeichen ZSW G 851. Auf der Ladefläche waren leere Europaletten. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Kleinmachnow. Jugendliche mit Luftdruckwaffen sorgten in Kleinmachnow für Unruhe. Eine Zeugin informierte die Polizei am Sonntagnachmittag, dass mehrere Personen mit waffenähnlichen Gegenständen am Teltowkanal hantieren. Die Beamten trafen mehrere Jugendliche mit sogenannten Softairwaffen an. Sie erteilten den Jugendlichen einen Platzverweis. Die Waffen wurden eingezogen, weil sie ihrem Äußeren nach den Beschränkungen des Waffengesetzes unterlagen.

Von MAZ-online

In Lehnin rettete die Feuerwehr am Montag einen Rentner aus einem etwa 1,50 Meter tiefen Graben. Der Mann hatte sich bei einem Sturz auf seinem Privatgrundstück verletzt und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

09.11.2015
Potsdam-Mittelmark Städtepartnerschaft auf neuer Ebene - Erasmus soll Schulen einander näher bringen

Die Stadt Treuenbrietzen will ihre Partnerschaft zur italienischen Kommune Chiaravalle jetzt auf der Ebene der Schulen intensivieren. Dazu sollen das Austauschprogramm „Erasmus“ und Fördergeld der Europäischen Union genutzt werden. 300 000 Euro stehen für beide Partner in Aussicht.

12.11.2015
Potsdam-Mittelmark Landkreis hat mit Temposündern zu kämpfen - Raser-Irrsinn: Mit 109 km/h an Schule vorbei

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat mit Rasern vor Grundschulen zu kämpfen. Die Tempoverstöße haben sich verdoppelt. Einer hat es dabei besonders auf die Spitze getrieben und einen erschütternden Rekord aufgestellt. Beim Kreis werden nun Konsequenzen gezogen.

09.11.2015
Anzeige