Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Unbekannter klaut Handtasche im Rathaus
Lokales Potsdam-Mittelmark Unbekannter klaut Handtasche im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 03.11.2016
Am Mittwochnachmittag hat ein Unbekannter eine Tasche aus dem Beelitzer Rathaus entwendet. Quelle: dpa
Anzeige
Beelitz

Am frühen Mittwochnachmittag hat sich im Beelitzer Rathaus ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu einem Büro verschafft. Dort soll er in einem Schrank die Handtasche einer Mitarbeiterin gefunden und daraus die Geldbörse entnommen haben. Als der Täter das Büro wieder verlassen wollte, kam die Geschädigte ins Büro zurück. Sogleich drückte er die Frau zur Seite und flüchtete aus dem Rathaus. Die Bestohlene konnte den Dieb noch bis in die Straße Burgwall verfolgen, bevor er das Diebesgut wegwarf und in Richtung Haseloffstraße entkommen konnte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

•1,80 Meter großer Mann.

•30-35 Jahre (scheinbares Alter).

•schlanke Gestalt.

•blonde Haare,

•gepflegter blonder Oberlippenbart.

•blauer Sweater.

•Jeans.

Vor dem Rathaus wurden ein unabgeschlossenes Damenrad, sowie ein beigefarbener Rucksack aufgefunden. Im Rucksack befanden sich persönliche Gegenstände und ein Mobiltelefon der Marke LG, welches ebenfalls gestohlen war. Die Sachen werden ersten Ermittlungen zu Folge dem unbekannten Täter zugeordnet und derzeit kriminaltechnisch untersucht. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg, unter der Telefonnummer: 03381-56 00 entgegen.

Von MAZonline

Für Willi Insel, Ortsvorsteher von Grebs (Potsdam-Mittelmark), und seinen Vize Harry Grunert ist der Kampf um besseren Lärmschutz an der Autobahn 2 nach mehr als 20 Jahren zur Lebensaufgabe geworden. Doch das Landesamt für Straßenwesen sieht ihn als aussichtslos an. Betroffen vom Lärm sind auch die Grebser Kita-Kinder. Sie zeigen ihren Unmut deutlich.

03.11.2016

Mehr als 150 Ausbildungsberufe hat das Lehrstellenmobil an Bord. Es machte diese Woche Station an den Oberschulen in Bad Belzig und Brück. Dort sind die Zehntklässler durchaus schon gut informiert und einige haben sogar schon ihre Perspektive gefunden.

03.11.2016

Aus Kirchen werden Begegnungsstätten. Bierbrauer ziehen in eine alte Feuerwache. Der Zauche-Radweg nimmt Gestalt an. Ideen zur Entwicklung des ländlichen Raumes gibt es viele. Doch nur ein Teil der neuen Projekte kann auf Fördermittel der EU hoffen. Es gibt mehr Anträge, als Geld zu verteilen ist.

03.11.2016
Anzeige