Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Rettungswagen verliert Rad bei voller Fahrt

Unbekannte lösen Radbolzen Rettungswagen verliert Rad bei voller Fahrt

Autofahrer in Werder aufgepasst! Die Polizei ermittelt zu zwei Verkehrsunfällen, die offenbar mutwillig ausgelöst wurden. An den beiden Unfallwagen waren – von den Fahrern unbemerkt – zuvor die Radbolzen gelöst worden. Bei einem Opfer dieser Angriffe handelt es sich um einen Rettungswagen, der gerade zum Einsatz fuhr.

Werder, damaschkestraße 52.3878539 12.9307514
Google Map of 52.3878539,12.9307514
Werder, damaschkestraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Zu schnell auf eisglatter Straße

Die Polizei ermittelt zum gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Quelle: dpa

Werder. Mit Menschenleben spielen ein oder mehrere Unbekannte in Werder. Dort verunglückten am Samstagabend zwei Autos, an deren Rädern die Bolzen gelöst worden waren. Die Polizei ermittelt nun zu gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr. Beide Unfälle gingen glimpflich aus.

Gegen 19.35 Uhr erwischte es zunächst einen Rettungswagen. Das Auto, das gerade auf einer Einsatzfahrt war, verlor in der Damaschkestraße plötzlich das hintere rechte Rad. Nach Aussage des Fahrers (52) knallte es und der Wagen stand schräg. Auf der Straße konnten noch drei Schrauben des Rades gefunden.

Ähnlich erging es einem BMW-Fahrer, der seinen Wagen im Wachtelweg abgestellt hatte. Als er auf dem Nachhauseweg die Potsdamer Zeppelinstraße befuhr, begann das Auto plötzlich zu schlingern. Es knackte und ein Vorderrad blockierte. Der 21-jährige Fahrer stieß mit seinem Kopf gegen das Lenkrad und verletzte sich leicht. Als die Polizisten den Wagen kontrollierten, fanden sie am rechten Vorderrad keine Radbolzen mehr vor. Diese lagen auf der Straße.

Keiner der Fahrzeugführer hatte eine Erklärung für den Vorfall. Zunächst ist laut Polizei von einer Manipulation auszugehen: Es bestehe demnach der Verdacht, dass der oder die Täter an dem Rettungswagen und an dem BMW an einem Rad die Bolzen gelöst haben, ohne dass die Nutzer es vor Fahrtantritt bemerkt haben.

Ob die Sachverhalte im Zusammenhang stehen und wie es zu den Beschädigungen gekommen ist, wird im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgeklärt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg