Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf der A 9: Auto brennt aus, 4 Verletzte

Mittelmark Unfall auf der A 9: Auto brennt aus, 4 Verletzte

Mächtig gekracht hat es am Mittwochvormittag auf der A 9. Gegen 10.37 Uhr kam es zwischen den Auffahrten Beelitz und Beelitz-Heilstätten zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw und einem Lkw. Der Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar. Insgesamt gab es vier Verletzte, ein beteiligtes Auto brannte völlig aus.

Voriger Artikel
Titanen auf gewohnter Route unterwegs
Nächster Artikel
Bei Netzen: Brandstifter treiben ihr Unwesen

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz (Archivfoto).

Quelle: MAZ-Archiv

Mittelmark. Mächtig gekracht hat es am Mittwochvormittag auf der A 9. Gegen 10.37 Uhr kam es zwischen den Auffahrten Beelitz und Beelitz-Heilstätten zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw und einem Lkw. Der Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar.

Fahrt endet abrupt in der Leitplanke

Bekannt ist, dass ein Audi-Pkw gegen den Lkw fuhr und infolge dessen in die rechte Leitplanke krachte. Ein ebenso involvierter Opel-Pkw landete in der Mittelleitplanke. Von dort wurde das Auto wieder auf die Fahrspur geschleudert, fing schließlich Feuer und brannte komplett aus.

Die hinterm Steuer sitzende Frau konnte sich samt mitfahrendem Kind leicht verletzt selbst befreien. Der 48-jährige Audifahrer verletzte sich ebenfalls leicht, seinen Beifahrer (53) traf es schlimmer: Er wurde schwer verletzt im Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehrbefreit werden. Alle vier Unfallbeteiligte wurden in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren drei Rettungswagen und ein Hubschrauber im Einsatz.

Vier Verletzte müssen ins Krankenhaus

Der Lkw-Fahrer indes blieb unverletzt. Um den Unfall zu klären, wird die Polizei einen Gutachter hinzuziehen. Die Fahrspur wurde zur Unfallaufnahme in Richtung Potsdam fast zwei Stunden komplett gesperrt. Später wurden zwei Spuren geöffnet, trotzdem bildete sich ein bis zu elf Kilometer langer Stau.

Rückstau bis zu elf Kilometer lang

Auf den Ausweichstrecken, vor allem der L 88 in Fahrtrichtung Beelitz, kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 50 000 Euro.

Von Philip Rißling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg