Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Unrat in Gebäude angesteckt
Lokales Potsdam-Mittelmark Unrat in Gebäude angesteckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 30.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Stahnsdorf

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag Unrat in einem leerstehenden Gebäude des ehemaligen Bundeswehr-Geländes in der Stahnsdorfer Hildegardstraße in Brand gesetzt. Feuerwehrleute löschten die Flammen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Kripo ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Teltow: Motorradfahrerin nach Sturz verletzt

Eine 23-jährige Motorradfahrerin geriet am Dienstagvormittag In der Lichterfelder Allee in Teltow bei einem Bremsmanöver ins Schleudern und stürzte mit ihrer Suzuki. Die junge Mittelmärkerin zog sich dabei Verletzungen am Bein zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Werder: Kollision beim Abbiegen

Beim Abbiegen von der Autobahnabfahrt in die Phöbener Chaussee in Werder hat ein 31-jähriger in seinem Hyundai einer Suzuki-Fahrerin am Dienstagnachmittag die Vorfahrt genommen. Die Pkw stießen zusammen. Bei der Kollision zog sich die Mittelmärkerin leichte Beinverletzungen zu, die ambulant am Unfallort versorgt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ferch: Mann erwischt, der per Haftbefehl gesucht wurde

Bei einer Verkehrskontrolle in Ferch schnappten Polizeibeamte aus Werder am Dienstagabend einen 36-jährigen Potsdam-Mittelmärker, der bereits per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam gesucht wurde. Die Weiterfahrt war für den Mann somit beendet – er wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Von MAZonline

Polizei Feuerwehreinsatz Bad Belzig - Mann aus verqualmter Wohnung gerettet

Feuerwehrgroßeinsatz im Bad Belziger Wohngebiet Klinkengrund: Während ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Marchwitza-Straße am Mittwoch auf der Couch einschläft, geht in der Küche sein auf dem Herd köchelndes Mittagessen in Rauch auf. Feuerwehrleute rücken unter Atemschutz in die Wohnung vor und verhindern Schlimmeres.

30.03.2016

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall auf der Bahnlinie des RB 7 ist die Identität der getöteten Person mit großer Wahrscheinlichkeit geklärt. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt. Endgültige Gewissheit gibt es aber noch nicht: Ein DNA-Abgleich steht noch aus.

30.03.2016
Brandenburg/Havel Ketzür: Autofahrer sollen langsamer fahren - Bürgermeister gibt das Tempo vor

Vor ein paar Jahren wurde Ketzür zur Tempo-30-Zone erklärt. Nur hält sich kaum noch einer dran. Bürgermeister Eberhard Pinkpank geht jetzt in die Offensive. Er ruft die Autofahrer zu mehr Disziplin auf. Er selbst will Vorbild sein. Peinlich genau achtet das Gemeindeoberhaupt auf seinen Tacho.

30.03.2016
Anzeige