Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Verkehrsbetriebe testen digitale Anzeigetafeln

Neuerung an Belziger Bushaltestelle Verkehrsbetriebe testen digitale Anzeigetafeln

Wer zukünftig am Marktplatz in Bad Belzig auf den Bus wartet, wird in Echtzeit über dessen Ankunft informiert. Eine neue digitale Anzeigetafel macht’s möglich. Auch über Verspätungen ihres Busses werden die Fahrgäste so unmittelbar informiert. Nach Ostern soll noch eine weitere Haltstelle eine digitale Anzeige bekommen.

Bad Belzig 52.1427265 12.5951797
Google Map of 52.1427265,12.5951797
Bad Belzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Zertrümmert: Windböe erfasst Wohnmobil

Die neue digitale Anzeigetafel an der Haltestelle verrät, wie viele Minuten die Fahrgäste noch auf ihren Bus warten müssen.

Quelle: Josephine Mühln

Bad Belzig. „Da kommt er“, ruft Hans-Jürgen Hennig erfreut und zeigt auf den herannahenden Bus der Linie 590. Der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB) ist stolz, dass das Gefährt just in dem Moment an der Haltestelle am Markplatz vorfährt, als die Zeitangabe auf der digitalen Anzeigetafel auf Null springt.

Mit dem neuen Fahrgastinformationsanzeiger – so die fachlich korrekte Bezeichnung – können Wartende ab sofort in Echtzeit verfolgen, wann ihr Bus kommt. Angezeigt wird also auch, wenn sich die Abfahrt um ein paar Minuten verzögert, erläuterte Hennig bei der Inbetriebnahme am Dienstag: „Das funktioniert über Funksignale, die die Omnibusse aussenden.“

Weitere digitale Anzeigetafeln möglich

Die kleinen Anzeigetafeln seien Überbleibsel der Buga. Der Verkehrsbetrieb Berlin-Brandenburg (VBB) hat demnach nach einer neuen Verwendung gesucht und bei den Verkehrsbetrieben gefragt, wer die Geräte testen wolle. „Ich bin froh, dass wir zum Zug gekommen sind“, sagte Hennig. Die Tafel am Bad Belziger Markt soll nicht die Einzige bleiben. Für die Woche nach Ostern ist die Installation des Anzeigers in Lütte geplant. „Und auch an anderen Haltestellen könnte ich mir eine solche digitale Infotafel vorstellen“, sagte Hennig.

Der Preis pro Gerät liege bei knapp 2 500 Euro, sagte Hans-Eberhard Kaiser, beim VBB verantwortlich für Fahrgastinformation und die Auswertung von Echtzeitdaten. Es sei „eine wunderbare Sache“, dass die Tafeln nun in Bad Belzig getestet werden.

Auch Bürgermeisterin Hannelore Klabunde-Quast (parteilos) zeigte sich begeistert von der neuen Technik an der Haltestelle. „Jetzt sind wir total modern“, stellte die Rathauschefin nüchtern fest.

Von Josephine Mühln

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg