Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Von Cannes nach Werder
Lokales Potsdam-Mittelmark Von Cannes nach Werder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 26.05.2017
Gösta Oelstrom sitzt auf den Treppen des Scala Kulturpalastes in Werder.
Anzeige
Werder

An einigen Ecken erstrahlt der Scala Kulturpalast in Werder in neuem Glanz. Dafür hat Geschäftsführer Gösta Oelstrom das Kino zwei Wochen geschlossen. Am kommenden Donnerstag, dem 1. Juni, öffnet er die Türen wieder. Neben der maroden Treppe wurden zum Beispiel auch die Außenbereiche erneuert. Auf der Terrasse steht nun eine kleine Bühne, so dass der sonntägliche Brunch bei schönem Wetter auch draußen genossen werden kann, berichtet Oelstrom auf Nachfrage der MAZ.

Außerdem könnten nun auch kleinere Events draußen stattfinden. „Angedacht sind akustische Auftritte mit Grill oder ein akustischer Open Stage oder ein Pub-Abend mit irischer Musik“, so der Kinobetreiber. Auch im Saal habe sich einiges verändert. Die Künstler können sich über einen neuen Backstagebereich freuen und die Gäste des Kinos über bessere Bild- und Tonqualität. „Im Saal haben wir die Tonanlage für den Kinobetrieb teilweise erneuert“, sagt Oelstrom. Nun habe das Kino wieder einen Dolby-5.1-Sound. Den aktuellen, digitalen Projektionsstandard DCP wolle man im Juni realisieren. Dazu sei es nötig, an einzelnen Tagen zu schließen. „Wir hoffen, dann auch mit dem ein oder anderen großen Film die Zuschauer ins Scala zu bekommen, die nötig sind, um auch den Kinobetrieb auf Dauer rentabel zu machen.“ Denn momentan lebt der Kulturpalast hauptsächlich von Veranstaltungen.

Auch im Theater Comédie Soleil wird umgebaut

Oelstrom ist derzeit bei den Filmfestspielen in Cannes unterwegs. Möglicherweise sind einige der Streifen dank neuer Technik bald in Werder zu sehen. „Wir suchen wieder die besten Filme aus dem Festivalprogramm, um sie ins Scala Kino zu bringen“, schreibt er auf der Facebookseite. Den Großteil der 50 000 Euro teuren Investitionen stemmt das Team allein. Über Spenden oder private Kredite sei man immer dankbar. „Dazu wird im Juni auch ein Verein seine Arbeit aufnehmen, der unter anderem die Kulturarbeit im Scala unterstützen soll“, so Oelstrom. Abschließend soll das Imbissangebot künftig zu einer kleinen Speisekarte mit umfangreichen Wein- und Bierangebot wachsen.

Auch das Theater Comédie Soleil in Werder kündigt Umbauten an. Am morgigen Sonntag, dem 28. Mai, wird das letzte Stück vor der Pause aufgeführt. Für die Aufführung vom Räuber Hotzenplotz im Herbst wird mehr Platz benötigt. Aber auch das Publikum soll danach bessere Sicht auf die Bühne haben.

Von Luise Fröhlich

Zwei bewaffnete Männer sorgten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag für einen Polizeieinsatz in Teltow (Potsdam-Mittelmark). Polizisten stoppten den Nachtspaziergang der beiden Bewaffneten, stießen dabei jedoch auf erheblichen Widerstand – nicht nur von den zwei Festgenommenen.

26.05.2017

Fredersdorf (Potsdam-Mittelmark) will im September als Gastgeber der Aktion „48 Stunden Fläming“ und des 14. Flämingmarktes ganz groß rauskommen. Dafür laufen die Vorbereitungen bereits jetzt auf Hochtouren. Nicht nur eine echte Bauernhochzeit wird es geben, auch auf der Theaterbühne geht es zur Sache. Dabei ehrt das Stück eine lang gepflegte Tradition.

29.05.2017
Brandenburg/Havel Millionen-Geschäft an der Plane - Golzower verkaufen ihre Genossenschaft

In Golzow haben die Eigentümer ihre Agargenossenschaft verkauft. Der Betrieb wechselt für mehrere Millionen Euro in die Hände einer privaten Gesellschaft. An deren Spitze steht der Niedersachse Bernd Schmidt-Ankum. Er will die Mitarbeiter übernehmen und alle Betriebszweige fortführen.

29.05.2017
Anzeige