Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Vorfreude auf Karneval bei den Püppies

Bad Belzig Vorfreude auf Karneval bei den Püppies

Alaaf und Helau: Am Samstag ist es wieder soweit. Die Jecken erobern den Hohen Fläming und läuten die fünfte Jahreszeit ein. In Bad Belzig sind die kleinsten Karnevalsfans, die Püppies, schon ganz aufgeregt. Seit Monaten üben sie mit Tanztrainerin Yvonne Rüdiger neue Schritte ein.

Voriger Artikel
60. Hochzeitstag: Beim Doppeldate funkte es
Nächster Artikel
Verband froh über das Aus für Kreisreform

Der Gruß muss sitzen. Die Püppies des BKV üben seit Monaten fleißig, damit der Gardemarsch und Showtänze am Samstag sitzen.

Quelle: Heiko Hesse

Bad Belzig. In der Schule haben die Püppies vom Belziger Karneval Verein (BKV) gelernt, dass es mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter insgesamt vier Jahreszeiten gibt. Nie im Leben würden sie sich mit ihren Lehrern in dieser Angelegenheit streiten wollen – und doch fiebern die zwölf Mädchen dieser Tage dem Start der fünften Jahreszeit entgegen.

Wie in jedem Jahr beginnt diese Jahreszeit am 11. November, pünktlich um 11.11 Uhr. „Dann können wir endlich wieder unsere Kostüme anziehen“, sagt Anaya Nahrath. Die Neunjährige tanzt seit mittlerweile vier Jahren bei den Püppies. Ihre Freundin Pauline Ratzmann sogar schon fünf Jahre lang. Ungeduldig hüpft sie von einem Fuß auf den anderen, leise eine Melodie vor sich hin summend. Minuten später bilden Anaya und Pauline mit den übrigen Mädchen aus der Tanzgruppe einen großen Kreis. Mittendrin steht Yvonne Rüdiger, die Tanztrainerin.

Mit einem kräftigen „Belicci Helau“ eröffnet die 42-Jährige das wöchentliche Training in der Tanzschule Mierisch. Bis zum Start in die fünfte Jahreszeit haben die Jüngsten aus dem Verein noch viel zu tun. Der Gardemarsch und im Repertoire befindliche Tänze müssen wiederholt und ein neuer Tanz einstudiert werden.

Der Gruß muss sitzen

Der Gruß muss sitzen. Die Püppies des BKV üben seit Monaten fleißig die Tänze.

Quelle: Christiane Sommer

Seit vier Jahren trainiert Yvonne Rüdiger die Püppies. Anfangs mit einer Co-Trainerin, jetzt allein. Darüber hinaus bildet sie die etwas älteren Fünkchen aus, mit denen sie erst im Frühjahr ein Tanzseminar in Beelitz besucht hatte – nach Aschermittwoch, als die fünfte Jahreszeit gerade zu Ende gegangen war.

„Für uns ist immer Saison“, sagt die 42-Jährige und erklärt: „Wir gehen nicht mit dem Jahr oder mit dem Schuljahr. Unsere Saison beginnt am 11.11. und endet am 11.11. des Folgejahres. Eigentlich heißt es ja, dass am Aschermittwoch alles vorbei sei. Bei uns steht dann aber eher alles auf Anfang.“

Am Aschermittwoch endet also lediglich die aktive Saison der Bad Belziger Jecken. Danach gönnen sich die kleinen und großen Karnevalisten eine kurze kreative Pause – jedoch nur bis Ostern.

Während dieser Zeit sind die Tanztrainer wie Yvonne Rüdiger schon wieder damit beschäftigt, neue Tanzschritte und -musiken auszukundschaften. Immer passend zum Motto der kommenden Saison. „Wer hat an der Uhr gedreht, für Karneval ist es nie zu spät“, wird es in der diesjährigen 54. Saison bei den Bad Belziger Karnevalsfreunden heißen.

Tanztrainerin Yvonne Rüdiger mit Anaya (links) und Pauline

Tanztrainerin Yvonne Rüdiger mit Anaya (links) und Pauline.

Quelle: Christiane Sommer

Passend zum Retro-Thema werden sich die Püppies dann nach dem Siebziger-Jahre-Ohrwurm von Wencke Myhre durch die Saison tanzen: „Er hat ein knallrotes Gummiboot“. Bis zur Premiere des neuen Tanzes ist zum Glück noch etwas Zeit. „Beim Kinderfasching zeigen wir ihn zum ersten Mal“, erklären Anaya und Pauline, denen die Vorfreude ins Gesicht geschrieben steht. Bis dahin sind hoffentlich auch die eigens für das Lied zu schneidernden Kostüme fertig, die den Spaß am Karneval für die tanzenden Püppies erst perfekt machen. „Es ist immer wieder eine Herausforderung“, erklärt Yvonne Rüdiger. Sie ist als Trainerin auch für Kostüme und Requisiten verantwortlich.

Anaya Nahrath und Pauline Ratzmann erzählen derweil noch schnell von ihrem großen Traum: Irgendwann wollen die beiden Mädchen auch mal Karnevalsprinzessin werden. Wenn es als Kinderprinzenpaar nicht klappt, dann eben später.

Hier feiert der Fläming in die fünfte Jahreszeit:

In Bad Belzig starten die Jecken am 11. November um 10.30 Uhr ihren Umzug an der Postmeile. Um 11.11 Uhr empfangen sie ihr Prinzenpaar traditionsgemäß vor dem Rathaus.

In Golzow wird ab dem 11. November ein Vereinsjubiläum begangen: Die 45. Saison wird feierlich um 11.11 Uhr auf dem Brennereigelände im beheizten Festzelt mit Tänzen und Musik vom DJ eröffnet.

In brück wird die Saison am Samstag mit einem Frühschoppen und dem Brücker Musikverein ab 10.30 Uhr im Schützenhaus eingeläutet. Um 11.11 Uhr folgt die Proklamation des Prinzenpaares und die Schlüsselübergabe durch den Bürgermeister.

Die Kropstädter starten am 11. November ab 14 Uhr im Festzelt auf dem ehemaligen Schulhof in die 62. Vereinssaison mit der Wahl der Prinzenpaare und einem Bühnenprogramm.

Niemegks Narren beginnen ihre 51. Session ebenfalls am 11. November erst um 19.30 Uhr mit einer Veranstaltung im Lindenhof.

Von Christiane Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg