Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wandergesellen belagern Bad Belziger Burg
Lokales Potsdam-Mittelmark Wandergesellen belagern Bad Belziger Burg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 02.05.2016
Die Fremden Freiheitsbrüder zu Bad Belzig mit dem Ehepaar Eggenstein (sitzend) im Burgbräuhaus. Quelle: D. Fritzsche
Anzeige
Bad Belzig

Selbst hergestellt schmeckt es einfach besser. Darum haben Mitglieder des Gesellenbundes, der „Fremden Freiheitsbrüder“ bereits vor Ostern im Bad Belziger Burgbräuhaus unter Anleitung von Brauer Norbert Eggenstein ihr eigenes Bier angesetzt. Das soll nun am Himmelfahrts-Wochenende reichlich durch ihre Kehlen fließen. Dann nämlich kommen um die 230 Brüder des Fremden Freiheitsschachtes zu ihrem Kongress auf der Burg in Bad Belzig zusammen. Der am 1. Mai 1910 in Bern in der Schweiz gegründet „Schacht“ pflegt den Brauch für Bauhandwerksgesellen, nach der Lehrzeit auf Wanderschaft zu gehen und will das Reisen unter den Bauhandwerkern fördern.

Auf der Festung Eisenhardt kommen aktive Wandergesellen aus nah und auch sehr fern sowie Veteranen und geladene Gäste zusammen. Von Donnerstag bis Samstag prägen sie in ihrer Kluft der Zimmermannskleidung das Stadtbild. Als Erkennungsmerkmal tragen die Fremden Freiheitsbrüder eine rote Ehrbarkeit – den Schlips mit dem jeweiligen Symbol des Gewerkes. Wechselwäsche und Arbeitskleidung werden in einen „Charlottenburger“ – ein großes quadratisches Tuch – gewickelt. Ein Stenz, der gedrehte Wanderstock, komplettiert die Kluft der Wandergesellen.

Sie wollen während ihres Treffens auch um Nachwuchs werben. „Denn junge Menschen, die als Handwerker das Abenteuer Wanderschaft wagen, gibt es kaum noch“, sagt Kalle Mops, der Organisator des Treffens. Gäste sind willkommen am Freitagnachmittag. Dann finden sich alle Freiheitsbrüder auf dem Burghof zusammen.

Von Thomas Wachs

Polizei Polizeibericht vom 2. Mai für Potsdam-Mittelmark - Betrunkener fährt Fußgänger an

Ein Opel-Fahrer hat in Stahnsdorf gleich dreimal Mist gebaut: Erst trank er zu viel, setzte sich aber noch hinters Steuer, dann fuhr er in entgegengesetzter Richtung in eine Einbahnstraße und schließlich rammte er einen Fußgänger. Seinen Führerschein ist der 44-Jährige nun los. Und dabei dürfte es nicht bleiben.

02.05.2016
Polizei Fahndung der Polizei - EC-Kartendieb mit Foto gesucht

Der junge Mann auf dem Foto hat Anfang Oktober 2015 in Potsdam eine EC-Karte gestohlen und anschließend an Automaten in Teltow, Schönefeld und Berlin über tausend Euro abgehoben. Nun veröffentlicht die Polizei ein Foto von dem mutmaßlichen Dieb und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

02.05.2016
Potsdam-Mittelmark Himmel-Wallfahrt zwischen Fläming und Havelland - Katholiken erlaufen sich Beziehung zu Gott

Zum neunten Mal sind Katholiken seit Sonntag auf ihrer „Himmel-Wallfahrt“ unterwegs. Zu Fuß geht es von Treuenbrietzen aus über 190 Kilometer in Etappen vom Fläming bis ins Havelland. Insgesamt absolvieren bis zu 50 Gläubige die Strecken. Entschleunigung und die Rückbesinnung auf ihre Beziehung zu Gott sind ihre Ziele.

02.05.2016
Anzeige