Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Warnstreik beim Mineralwasserhersteller

Wiesenburg Warnstreik beim Mineralwasserhersteller

Die Belegschaft der Wiesenburger Fläming-Quellen-GmbH ist am Mittwochmorgen in den Warnstreik getreten. Zum einen erwarten Gewerkschaft und Betriebsrat die Einhaltung der ausgehandelten Entgelterhöhung. Zum anderen hoffen sie auf klare Perspektiven, die derzeit trotz guter Nachfrage zumindest am angestammten Standort auf 2017 begrenzt sind.

Voriger Artikel
Naturschützerin wird ausgezeichnet
Nächster Artikel
Hochkaräter am Himmel und am Boden

Warnstreik am Mittwoch morgen bei der Wiesenburger Fläming-Quellen-GmbH.

Quelle: René Gaffron

Wiesenburg. 5,8 Prozent mehr Lohn rückwirkend zum 1. Mai und eine einmalige Prämienzahlung von 700 bis 800 Euro – das ist das vorläufige Ergebnis bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Fläming-Quellen-GmbH gewesen. Doch warten sie auf die Zustimmung der Geschäftsführung. Deshalb sind die Kollegen dem Aufruf der Gewerkschaft Nahrung, Genuss und Gaststätten (NGG) gefolgt und am Mittwoch in einen Warnstreik getreten.

Produkte im Tetrapak sind gefragt

Denn nach wie vor wird bei dem zur Gehring-Bunte-Gruppe Bielefeld (Christinen) gehörenden Mineralwasserhersteller zahl- und erfolgreich produziert. 14 Angestellte und acht Leiharbeiter füllen das preisgekrönte „Carat“ sowie zahlreiche andere Erfrischungsgetränke in Tetrapaks ab. Doch ist die Perspektive unklar. Nach dem Verkauf von Grund und Boden sowie Brunnen an den Branchenriesen (Schaeff-Gruppe/ Baruth) ist das Unternehmen nur noch Mieter am angestammten Standort. Der Mietvertrag ist jedoch befristet bis Jahresende. Nach viel versprechenden Probebohrungen wird eine Neuansiedlung im Gewerbegebiet Bad Belzig erwogen.

Gewerkschafterin beklagt geringe Wertschätzung

„Der Warnstreik ist dennoch nötig, weil es trotz mehrmaliger Nachfrage keine Reaktion der Geschäftsführung zur Einhaltung des ausgehandelten Ergebnisses gibt“, sagt Lisa Baumeister. „Da rührt sich niemand“, ärgert sich die Gewerkschaftssekretärin über mangelnde Wertschätzung für die hiesige Belegschaft.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg