Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wasser Marsch für Gras und Grün
Lokales Potsdam-Mittelmark Wasser Marsch für Gras und Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 17.08.2015
Werders Feuerwehr sprengt den Mühlenberg auf der Inselstadt. Sie ist nicht nur zum alljährlichen Mühlenfest ein Anziehungspunkt. Quelle: Privat
Anzeige
Werder

Seit Tagen fahren die Kameraden der Feuerwehr Werder Sondereinsätze, damit Werders Grün nicht völlig vertrocknet. Der Bauhof der Stadtverwaltung allein konnte das Wässern der Bäume und Grünanlagen in der Stadt und den Ortsteilen nicht mehr bewältigen, sagt Werders Vizebürgermeister Christian Große (CDU) auf Anfrage der MAZ. „Der Tank der Feuerwehr fasst bis zu 2000 Liter Wasser aus dem Glindower See, da reicht die Erfrischung für viele Bäume und Pflanzen“, sagt Große. „Auch wenn die Stadt das alte Brauchwasserwerk in Glindow jährlich mit annähernd 120 000 Euro mitfinanziert, ohne das Werk und das geförderte Wasser für die Plantagen wäre die Situation für den Obstbau in unserer Region äußerst dramatisch.“ Die Stadt geht davon aus, dass der Wasserbedarf der Obstbaubetriebe gegenwärtig doppelt so hoch ist wie in den vergangenen Jahren. In die Erhaltung des Brauchwasserwerkes hat die Stadt in den vergangenen Jahren hunderttausende Euro gesteckt, sie ließ Pump- und Elektrotechnik erneuern. Für den weiteren Betrieb gründet sich gerade eine neue Gesellschaft .

Von Regine Greiner

Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 14. August - Schlauchboot gestrandet

Sommerzeit, Diebstahlzeit – auch Ganoven zieht es dorthin, wo’s schön ist. Ans Wasser zum Beispiel. Vor wenigen Tagen stahlen Unbekannte ein Schlauchboot mit Außenborder. Das Gefährt ist nun in Werder gestrandet.

14.08.2015
Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzener Feuerwehr testet neue Einsatzjacken - Feuertaufe in der Flammenhölle

Feuerwehrleute leben oft gefährlich. Sichere Einsatzbekleidung ist deshalb das A und O. Eine Weltneuheit sind die flammenhemmenden und signalroten Spezialjacken, die nun in Treuenbrietzen getestet werden.

17.08.2015
Brandenburg/Havel MAZ-Buga-Forum in Brandenburg/Havel - Die neue Klarheit im Schwimmteich

Koibecken, Schwimmteiche, Springbrunnen und Bachläufe, Gartenbaumeister Ralf Klischke plädiert auf jeden Fall für Wasser im heimischen Garten. Beim MAZ-Buga-Forum standen Ralf Klischke und André Landwehr Rede und Antwort zur Gestaltung von Schwimmteichen und zur Kombination von Grün, Stein und Beton. Natürlich hält Naturstein ewig. Aber Beton auch immerhin lang.

17.08.2015
Anzeige