Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Wegen Ölspur: Autofahrerin kracht gegen Lkw

A10 und Anschlussstelle Michendorf gesperrt Wegen Ölspur: Autofahrerin kracht gegen Lkw

Es ist wohl der Alptraum eines jeden Autofahrers: Eine 49 Jahre alte Frau ist mit ihrem Pkw auf einer Ölspur weggerutscht, als sie gerade auf die A10 an der Anschlussstelle Michendorf fahren wollte. Dabei krachte sie erst gegen die Leitplanke und dann in einen Sattelschlepper und landete am Ende auf dem Dach. Doch die Frau hatte großes Glück im Unglück.

Voriger Artikel
Ab 2016 Parkplatzregime am Rathausmarkt
Nächster Artikel
Kasper ist da: Verstärkung für die Wasserbüffel



Quelle: dpa

Michendorf. Auf der A10 an der Anschlussstelle Michendorf ist es am Montagmorgen gegen 7 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei kollidierte eine Autofahrerin mit einem Sattelzug, überschlug sich anschließend und landete quer über der Mittelspur und rechten Spur auf dem Dach. Dabei hatte die 49 Jahre alte Autofahrerin großes Glück im Unglück. Sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Ölspur auf der Fahrbahn – Frau gerät ins Rutschen

Die 49-Jährige fuhr mit ihrem Kia über die Anschlussstelle Michendorf auf die A10 in Richtung Dreieck Nuthetal. „Auf der Fahrbahn befand sich eine Ölspur“, so ein Sprecher der Polizei. Sie rutschte mit dem Wagen weg, brach nach rechts aus und krachte gegen die Leitplanke. Das Auto kam allerdings nicht gleich zum Stehen, sondern kollidierte dann mit einem Sattelzug, der bereits auf der A10 fuhr. Die Wucht war dabei so stark, dass sich der PKW überschlug und quer über der Fahrbahn auf dem Dach liegen blieb.

Rettungshubschrauber oder nicht?

Zunächst sollte ein Rettungshubschrauber anrücken. Man ging nach Angaben des Polizeisprechers von schweren Verletzungen aus. Doch der Eindruck relativierte sich. Die Frau wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Während der Bergungsarbeiten wurde die A10 in Richtung Frankfurt/Oder kurzzeitig gesperrt. Deutlich länger dauerten allerdings die Arbeiten an der Anschlussstelle Michendorf an. Zwei Stunden lang wurde die Auffahrt gesperrt, um die Ölspur zu beseitigen. Von wem diese stammt, ist der Polizei bisher nicht bekannt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg